Wie Fußbodenheizungen im Mittelalter aussahen, wie stark das Hochwasser noch steigt und was ein Stalaktit aus dem Meer mit Jacques Cousteau zu tun hat

Seit dem Sommer 2013 wird in der Mainzer St. Johanniskirche gegraben. Ein zufällig freigelegter Pfeiler hatte die Ausgrabungen ins Rollen gebracht und dabei wurden Reste einer möglichen Fußbodenheizung entdeckt. Mittlerweile sind über 400.000 Einzelstücke zusammen gekommen. Warum es sich womöglich um die bisher älteste Fußbodenheizung handelt und wie sie funktionierte, das hat sich unsere „allewetter!“-Reporterin Laura di Salvo in der St. Johanniskirche erklären lassen...

Weitere Informationen

Weitere Themen der Sendung

  • Ist Schnee in Hessen demnächst ein Thema? - Entwicklung der Schneefallgrenze
  • Wie stark steigen die Pegel an den Flüssen noch?
  • Die Hochwassermeldestufen und ihre Bedeutungen
  • Biowetter von heute
  • Biowetter für morgen
Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Gesprächsgast am Donnerstag, 4. Januar 2018

Prof. Eberhard Gischler
Institut für Geowissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main

zum Thema:
Auf den Spuren von Jacques Cousteau - Forscher der Goethe-Uni lüften das Geheimnis des Blue Hole Stalaktiten

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, alle wetter!, 04.01.2018, 19:15 Uhr.

Weitere Informationen

Gesprächsgast am Freitag, 5. Januar 2018

Rainer Kresken
Starkenburg-Sternwarte e.V., Heppenheim

zum Thema:
Frühester Sonnenuntergang und spätester Sonnenaufgang - Warum beide nicht am 21. Dezember waren

Ende der weiteren Informationen