Wäre das nicht toll? Verbrauchertäuschungen einfach mit einem ganz normalen Smartphone aufdecken: Ist der Apfel Bio oder mit Pestiziden belastet, sind Medikamente gefährliche Fälschungen oder sind Lackschäden am Auto überlackiert worden? Eine neuartige App des Fraunhofer Instituts in Magdeburg kann all das verraten. Sie macht aus dem Smartphone ein Analysegerät, das die chemische Beschaffenheit von Objekten erkennen und somit unterscheiden kann. Die Einsatzmöglichkeiten der App sind nahezu unbegrenzt. Kann so das Smartphone demnächst tatsächlich Spezialwissen und teure Analysegeräte ersetzen?