Wenn der Rhein in Südhessen Hochwasser führt und das Wasser immer höher steigt, hören die Vögel auf zu singen, denn die meisten erleben zum ersten Mal, was in den nächsten Tagen passiert: Wie ein riesiger Schwamm saugt das Auenland des Kühkopfs enorme Wassermassen auf.

So leistet das Gebiet einen wichtigen Beitrag zum Hochwasserschutz für die Menschen, die am Rhein leben. Nur langsam, Tage später, fließt das Wasser wieder ab. Zurück bleibt ein einzigartiges Naturparadies: Allein 250 unterschiedliche Vogelarten leben hier. Das Europareservat Kühkopf-Knoblochsaue ist Hessens größtes Naturschutzgebiet – und der einzig verbliebene naturnahe Auwald am Rhein: Die moderne Landwirtschaft, Deichbau und Entwässerungsmaßnahmen zerstörten alle anderen Auwaldgebiete an seinen Ufern.

Auf dem Kühkopf brüten heute so viele Schwarzmilane, wie nirgendwo sonst in Mitteleuropa. Regelmäßig kehrt der majestätische Greifvogel dafür im April aus seinem Winterquartier in Afrika zurück. Doch zu jeder Jahreszeit gibt es ein anderes, ganz besonderes Naturschauspiel im Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue zu entdecken.

Wir haben Ralph Baumgärtel begleitet, der zwar offiziell noch Förster im Natur-schutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue ist, inzwischen aber viel mehr im Naturschutz arbeitet. Außerdem haben wir Bernd Petri getroffen. Der Ornithologe ist in der Nähe des Kühkopf aufgewachsen und hat seine Leidenschaft für Vögel zum Beruf gemacht.

Schatzinsel Kühkopf

Auch außerhalb des Veranstaltungsprgramms bestehen für Gruppen Möglichkeiten, Führungen im Umweltbildungszentrum oder im Gelände zu buchen.

Für Schulen bestehen konkrete Projektangebote zu den Themen Wald, Wasser, Boden, Auenökologie, Co2 Speicherwirkung des Waldes und Biodiversität, die ebenfalls gebucht werden können. Darüber hinaus bieten wir in Abstimmung mit den Lehrkräften auch Themenführungen zu anderen umweltrelevaten Themen. Kindergärten können "Häschenschultage" zu verschiedenen Themen buchen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf
Außerhalb 27
64589 Stockstadt am Rhein
Internet: www.schatzinsel-kuehkopf.hessen.de

Spezialführungen zu Botanik oder Ornithologie können ebenfalls vermittelt werden. Da die Kapazitäten für diese Veranstaltungen begrenzt sind, empfiehlt sich eine rechtzeitige Kontaktaufnahme mit Herrn Peter Hahn von der Verwaltung des UBZ: Peter.Hahn@forst.hessen.de, Telefon: 06158 8286759

Ende der weiteren Informationen

Museum im Hofgut Guntershausen

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Ansprechpartner Museum im Hofgut:
Jörg Hartung
Telefon: 06158 828739
Mail: mail@hofgut-guntershausen.de
Internet: www.hofgut-guntershausen.de

Bernd Petri
Dipl.-Biologe, Ornithologe Sachverständiger für Vogelschlagrisiken
Frongartenstr. 8
64572 Büttelborn

Förderverein Hofgut Guntershausen
Jörg Hartung Rathaus
In der Rheinstraße 34-36
64589 Stockstadt am Rhein

KABS e. V.
Georg-Peter-Süß-Str. 3
67346 Speyer

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Erlebnis Hessen: Auenland am Altrhein", 30.01.2018, 21:00 Uhr