Leidenschaftliche Jäger, hoffnungslose Nostalgiker und auch Weltverbesserer, die sich bewusst gegen den Konsumrausch widersetzen - das Flohmarktfieber zieht viele an. "Erlebnis Hessen" ist eingetaucht in diesen einzigartigen Mikrokosmos und hat nach dem Reiz des Trödels gesucht.

Michael Oerter hält Ausschau nach einer antiken Isolierkanne aus den 1920er Jahren.
Michael Oerter hält Ausschau nach einer antiken Isolierkanne aus den 1920er Jahren. Bild © hr/Dorothea Windolf

Eine uralte, schäbige Kaffeekanne, der Deckel fehlt und die Isolierung aus Silber ist schwarz angelaufen, doch für Michael Oerter ist klar: Die muss er haben! Er weiß, dass die alte Kanne etwas ganz Besonderes ist: ein Sammlerstück. Und das bekommt er zum Schnäppchenpreis, denn der ursprüngliche Besitzer hat weder ihre wahre Schönheit - noch ihren wirklichen Wert erkannt. Michael Oerter hat sich im Laufe der Jahre zum echten Kenner entwickelt, spezialisiert auf alte Dosen, Hotelsilber und eben alte Kaffee- und Teekannen. Kein Wochenende vergeht, an dem er nicht selbst auf einem Flohmarkt verkauft – oder eben "jagen" geht.

Ihn und so viele andere hat das "Flohmarktfieber" gepackt. Schon morgens um 5 Uhr ziehen die ersten am Wochenende los. Fasziniert von alten Dingen oder, weil sie schlicht ein Schnäppchen machen wollen. Neben leidenschaftlichen Jägern tummeln sich auch hoffnungslose Nostalgiker auf Flohmärkten – und Weltverbesserer, die sich ganz bewusst von der gängigen Konsum- und Kaufhauskultur abgrenzen wollen. "Erlebnis Hessen" ist eingetaucht in diesen einzigartigen Mikrokosmos, hat Händler und Besucher getroffen und gefragt, was für sie den Reiz des Trödels ausmacht.

Michael Wenz hat seine Liebe zu alten Dingen zum Flohmarkthändler werden lassen. Der Pfälzer sammelt seit gut zwei Jahren für sich und für seine vielen Kunden, die er auf dem Wiesbadener Fohmarkt hat, der jeden ersten Sonntag im Monat stattfindet.

Weitere Informationen

Kontakt

Michael Wenz
Im Klosterfeld 7 B
67677 Enkenbach-Alsenborn
Mobil: 0151 26612305

Ende der weiteren Informationen

Michael Oerter bietet seine alten Schätze v.a. auf dem Flohmarkt in Frankfurt an. Jeden zweiten Samstag im Monat findet man ihn direkt am Frankfurter Museumsufer. Er mag besonders altes, edles Geschirr, historische Dosen und Silberwaren.

Weitere Informationen

Kontakt

Michael Oerter
Darmstädter Landstraße 11
63069 Offenbach

Ende der weiteren Informationen

Hans Walser war sein Leben lang Händler. Jetzt ist er 70 und in Rente. Die ist aber so gering, dass er weiterhin etwas dazu verdienen muss. Er ist regelmäßig auf dem Flohmarkt am Museumsufer in Frankfurt mit seinem Stand vertreten. Gerahmte Kunstdrucke sind seine Spezialität.

Jacky und Marie Kleff haben ihren Antiquitätenladen in Erbach im Odenwald. Jacques Kleff gehört wie Michael Wenz und Michael Oerter zu den Händlern, die regelmäßig in Wiesbaden ihren Stand aufbauen. Der Franzose lebt schon seit über 40 Jahren in Deutschland. Und fast so lange handeln er und seine Frau mit schönen alten Sachen. Was als Hobby in den 1970er Jahren begann wurde bald zum Beruf. Die goldenen Zeiten des Antiquitätenhandels sind zwar vorbei, aber die Kleffs können immer noch von ihrem Laden im Odenwald und den Flohmarktverkäufen leben.

Weitere Informationen

Kontakt

Jacky und Marie Kleff
Martin-Lutherstr. 7
64711 Erbach
Telefon: 0170 4842800
Mail: r.kleff@gmx.de

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 15 bis 18 Uhr
Sa: 10 bis 13 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Harald Sättler ist gelernter Holzbildhauer in Michelstadt im Odenwald. Er restauriert mit viel Leidenschaft alte Möbel. Er beherrscht das Handwerk so wie es Schreiner schon vor Jahrhunderten getan haben. Das kann er gut. Stühle der legendären Firma Thonet mag er ganz besonders. Jacques Kleff bringt ihm immer wieder mal schöne Stücke zum Restaurieren.

Weitere Informationen

Kontakt

Harald Sättler
Frankfurter Straße 37
64720 Michelstadt
Telefon: 06061 705666
Mobil: 0171 5307388
Mail: info@hsaettler.de
Internet: www.hsaettler.de

Ende der weiteren Informationen

Jeanine Martin und Sandra Elm machen neue Dinge aus alten Sachen. In ihren Ateliers und in ihrem Laden "Kreis zu Quadrat" kann man die recycelten Schätze kaufen: Neu gestaltetes altes Rosenthal-Porzellan, Topflappen aus alten Jeans, ausrangierte T-Shirts als Notizbuchhüllen, ein Fallschirm als Tasche – ganz individuell gearbeitet. Die Ökodesignerinnen wollen damit auch dem übermäßigen Konsum und der Wegwerfgesellschaft etwas entgegensetzen.

Weitere Informationen

Kontakt

Kreis zu Quadrat
Jeanine Martin
Neebstraße 1
60385 Frankfurt
Mail: info@kreiszuquadrat.de
Internet: www.kreiszuquadrat.de

Sandra Elm
recover
Mobil: 0178 5552040
Mail: captain@re-cover.de
Internet: re-cover.de

Ende der weiteren Informationen

Alexandra Müldner aus Kassel schneidert Neues aus alten Seesäcken: Taschen, Geldbörsen, Kissen. Sie ist ein wahrer Flohmarktfan. Ihre Wohnung hat sie fast ausschließlich mit Möbeln vom Flohmarkt oder auch Sperrmüll eingerichtet. Ihre Familie ist begeistert. Ihre genähten Unikate sind auch bei "Kreis zu Quadrat" in Frankfurt erhältlich.

Weitere Informationen

Kontakt

Alexandra Müldner
Kirchweg 82
34121 Kassel
Internet: www.re-galerie.net und www.friedafliegenpilz.blogspot.de/

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Erlebnis Hessen", 14.11.2017, 21:00 Uhr