„Frau Mode“ – so hieß es früher – wechsle häufig ihren Geschmack, diktiere immer neue Farben, Linien, Materialien. Und so lernen wir denn auf unserer Zeitreise in und um Frankfurt, die uns bis zurück in die 1950er Jahre führt, Haute Couture, Ledertaschen und „Krokodilschönheiten“ kennen sowie Pelze aller Art aus der Niddastraße, der „Straße der Pelze“.