Im Frankfurter Zoo soll ein Wasserbecken, das als natürliche Gehege-Begrenzung dient, gereinigt werden.

Dazu müssen alle Fische erst einmal herausgefangen werden, bevor sie später wieder ins saubere Wasser zurück dürfen. Niemand weiß, wie sehr der Fischreichtum inzwischen angewachsen ist. Eine ungewöhnliche Wohngemeinschaft gibt es im Kronberger Opel-Zoo zu bestaunen. Dort leben giftige Krustenechsen mit den wesentlich kleineren Halsband-Leguanen in einem Terrarium zusammen. Kein Problem, solange die fünfmal größeren Reptilien keinen allzu großen Hunger haben.

Sendung: "hr-fernsehen", "Giraffe, Erdmännchen & Co.", 14.02.2018, 15:10 Uhr