Gefüllte Knödel auf Sauerkraut
Bild © Imago

Thorben Laas serviert dreierlei gefüllte Knödel, wahlweise mit Speck und Zwiebeln, Brotwürfeln oder Spinat und Käse, dazu leckeres Sauerkraut.

Zutaten:

1 kg rohe Kartoffeln
1 kg gekochte Kartoffeln
100 g Grieß
2 Eier
100 g Speck
1 Zwiebel
2 Scheiben Bauernbrot
100 g Butter
100 g Blattspinat
50 g Käse
600 g Sauerkraut, servierfertig
Salz, Pfeffer, Muskat
Öl zum Braten

Zubereitung:

Die rohen Kartoffeln schälen, reiben und leicht ausdrücken. Die gekochten Kartoffeln ebenfalls reiben und zu den rohen Kartoffeln geben. Den Grieß und die Eier zu den Kartoffeln geben und gut durchkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Masse in drei gleich große Portionen teilen.

Den Speck und eine halbe Zwiebel würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl knusprig anschwitzen und zur Seite stellen. Das Bauernbrot in 1 cm große Würfel schneiden. In einer Pfanne mit etwas Butter Croutons davon braten. Danach mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen.

Die andere Zwiebelhälfte ebenfalls würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl

anschwitzen. Den Blattspinat zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den Käse ebenfalls mit in die Pfanne geben und gut verrühren. Anschließend zur Seite stellen.

Aus der Knödelmasse jeweils gleichgroße Knödel formen. Jeden Knödel in der Hand flach drücken, so dass man 1 TL der Füllung (Speck-Zwiebel oder Brotwürfel oder Spinat-Käse) in die Mitte geben kann. Die Knödel mit den Händen wieder verschließen und gut zusammendrücken. Die gefüllten Knödel in drei verschiedenen Töpfen (zum Unterscheiden der Füllung) mit Salzwasser garziehen lassen. Schwimmen die Knödel an der Wasseroberfläche, sind sie gar. Die Knödel auf das in einer Pfanne erwärmte Sauerkraut legen und servieren. Sollte noch etwas von der Füllung übrig sein, die Knödel damit garnieren.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 29.09.2017, 16:00 Uhr