Eine Tasse mit Kräutern und Gewürzen
Kräuter und Gewürze können Erkältungsbeschwerden lindern. Bild © Colourbox.de

Kräuterexpertin Tanja Weingärtner erklärt, wie Sie mit selbstgemachtem Meerrettich-Honig oder einer Salbei-Lösung Ihr Immunsystem auf Trab bringen.

Meerrettich-Honig-Hustensaft

Der Saft hilft bei Husten, Erkältung und Bronchitis, sowie bei Harnwegsinfektionen

Zutaten:

  • 1 Stück Meerrettichwurzel (ca. 20 g)
  • 150 g Honig
  • 1 Schraubglas
  • 1 dunkle Flasche
  • 1 Teesieb

Zubereitung:

Das Stück Meerrettichwurzel schälen und grob raspeln. Abwechselnd Schicht für Schicht Meerrettichwurzel und Honig in das Schraubglas geben. Das Schraubglas verschließen und über Nacht an einen warmen Ort stellen. Am nächsten Tag den Hustensaft durch ein Sieb gießen und in eine dunkle Flasche füllen. Den Meerrettich-Honig-Hustensaft in den Kühlschrank stellen und dreimal täglich je einen Teelöffel einnehmen. Der Hustensaft hält sich im Kühlschrank bis zu sechs Tagen. Der Hustensaft ist nicht für Kinder unter sechs Jahren geeignet. Die Lösung ersetzt nicht den Besuch beim Arzt.

Tipp: Der Honig-Meerrettich Ansatz schmeckt auch lecker auf einem Butterbrot und gibt hier seine antibiotische Wirkung an unseren Körper ab.

Meerrettich Butter

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 1 EL frisch geriebenen Meerrettich
  • 1 kleine Zwiebel, sehr fein gehackt
  • Petersilie
  • Dill
  • ½ Zitrone
  • Kräutersalz

Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem geriebenen Meerrettich, der Zwiebel und den Kräutern verrühren. Mit Zitronensaft und Kräutersalz würzen. Passt gut zu gebackenen Kartoffeln, aufs Butterbrot, zu gegrilltem Fleisch oder Gemüse.

 Salbei Bonbons

Die Salbei-Bonbons sind hilfreich bei Halsschmerzen

Zutaten:

  • 6 Zweige frischen Salbei oder etwa 5 g getrockneten Salbei
  • 100 g Zucker

Zubereitung:

Den frischen Salbei waschen und trockentupfen. Sechs Blättchen von den Zweigen zupfen und so fein wie möglich schneiden. Falls man getrockneten Salbei verwendet, im Mixer zu Pulver verarbeiten. Den Zucker im Topf auf mittlerer oder kleiner Hitze unter ständigem Rühren zum Schmelzen bringen. Den Zucker nur ganz leicht anbräunen. Den Salbei in den geschmolzenen Zucker rühren.

Den Topf von der Herdplatte ziehen und mithilfe eines Teelöffels die Zucker-Salbei-Masse in bonbongroße Portionen formen. Die Bonbons auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Bei Halsschmerzen mehrmals täglich ein oder mehrere Bonbons lutschen. Luftdicht verschlossen, halten die Bonbons mindestens ein Jahr. Die Lösung ersetzt nicht den Besuch beim Arzt.

Salbei Gurgellösung

Die Gurgellösung ist hilfreich bei Halsschmerzen und Heiserkeit

Zutaten:

  • 200 ml Apfelessig
  • 1 Tasse abgekühlter Salbeitee aus frischem oder getrocknetem Salbei

Zubereitung:

Den Salbeitee aufbrühen und zehn Minuten ziehen lassen. Den Apfelessig und den Salbeitee in eine Kanne füllen. Die Lösung stündlich gurgeln. Die Lösung hält sich im Kühlschrank zwei Tage. Die Lösung ersetzt nicht den Besuch beim Arzt.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 22.11.2017, 16:00 Uhr