Quiche Lorraine
Bild © Imago

Quiche Lorraine ist ein Klassiker aus der französischen Küche - Koch Siggi Reitz hat das Rezept.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 große Zwiebeln
  • 300 g Schinkenspeck
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 250 g Crème fraîche
  • 3 Eier
  • 120 g Butter
  • 250 g Mehl
  • Muskatnuss, Salz und Pfeffer

Zubereitung Boden:

Die Butter mit einem Ei und dem Mehl, etwas Salz und Pfeffer glatt kneten. Falls der Teig zu fest ist, 2 bis 3 EL Wasser zugeben. Ideal ist es, wenn der Teig in einer Frischhaltefolie eine Stunde im Kühlschrank ruhen kann. Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Fläche ausrollen und in die gefettete Quicheform legen. Die überhängenden Teig mit dem Messerrücken abschneiden. Den Boden mit einer Gabel einstechen und mit Backpapier auslegen. Zum Beschweren können getrocknete Erbsen oder Linsen darauf geschüttet werden. Den Teig bei 180° C Umluft für 10 Minuten backen. Diesen Vorgang nennt man "Blind backen" und bewirkt, dass der Boden nicht durchweicht.

Zubereitung Füllung:

Die Zwiebeln schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Den Speck in Streifen oder Würfel schneiden. Zuerst den Speck in einer Pfanne anbraten und anschließend die Zwiebelstreifen zugeben. Speck und Zwiebel möglichst ohne Fett aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Joghurt, Crème fraîche mit zwei Eiern verrühren. Mit Pfeffer, Salz und einer Prise Muskat würzen. Die abgekühlte Zwiebel-Speckmischung in die Creme rühren und auf dem vorgebackene Boden verteilen. Nochmals bei 180° C Umluft für 45 Minuten backen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 06.10.2017, 16:00 Uhr