Rollbraten
Rollbraten Bild © Imago

Der klassische Rollbraten besteht aus Schweinefleisch. Es können aber auch andere Fleischsorten verwendet werden.

Zutaten für vier Personen:

  • 1 kg Schweinenacken
  • 200 g gekochte Kartoffeln
  • 200 g Äpfel
  • 100 g geräucherter Schweinebauch
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Rosenkohl
  • 100 g Butter
  • Muskat, Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver, Zucker
  • Öl zum Anschwitzen
  • Speisestärke

Zubereitung:

Den Schweinenacken entweder bereits beim Metzger zu einem Rollbraten geschnitten kaufen oder selbst zuschneiden. Dabei das Fleisch der Länge nach einschneiden. Dabei darauf achten, dass 2-3 cm bevor es durchgeschnitten ist gestoppt wird. Den oberen Teil des Fleisches aufklappen. Diesen Teil wiederum fast bis zum Ende einschneiden und aufklappen.

Die Kartoffeln und den Apfel würfeln. In einem Topf mit etwas Öl die gewürfelte Zwiebel anschwitzen und die gewürfelten Kartoffeln und Äpfel zufügen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut durchschwitzen. Das aufgeschnittenen Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Apfel-Kartoffelmasse auf einer Längsseite des Fleisches verteilen und einrollen wie eine Biskuitrolle. Mit Schnur zusammenbinden oder in ein Rollbratennetz einrollen. Den Rollbraten auf eine Auflaufform oder tiefes Blech legen.

Bei 180° C im vorgeheizten Backofen etwa 1 Stunde garen.ährenddessen den Rosenkohl putzen und den Strunk kreuzweise einschneiden. In gesalzenem und leicht gezuckertem Wasser garkochen. Den garen Rosenkohl in einer Pfanne mit Butter und gebratenen Speckwürfeln anschwenken. Mit Salz,Pfeffer und Muskat abschmecken. Sobald der Braten eine Kerntemperatur von über 75° C hat ist er fertig. Das Netz oder die Schnur entfernen und das Fleisch aufschneiden. Die gezogene Flüssigkeit des Bratens in einen Topf geben und mit etwas Speisestärke zu einer Soße abbinden.

Weitere Informationen

Download

Rollbraten mit Rosenkohl [PDF - 163kb]

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 19.01.2018, 16:00 Uhr