Feldsalat
Risotto mit Schwarzwurzel-Gemüse Bild © Imago

Neben Schwarzwurzeln gehören in dieses Gericht auch Thunfischfilets. Das Rezept stammt von Koch Siggi Reitz aus Schmitten.

Zutaten:

  • 600 g Schwarzwurzeln
  • 1 unbehandelte Zitrone, den Saft und den Abrieb davon
  • 1 Zwiebel
  • ½ rote Chilischote
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 getrocknete Tomaten ohne Öl
  • 1 l Geflügelbrühe
  • 4 EL Olivenöl
  • 250 g Risotto-Reis
  • 150 ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Albaöl
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 Thunfischfilets, ca. 400 g etwa 2 cm dick

Zubereitung:

Die Schwarzwurzeln sorgfältig waschen, putzen und schälen. Den Zitronensaft in eine Schüssel mit Wasser gießen. Die Schwarzwurzeln sofort nach dem Schälen in das Wasser legen, damit sie sich nicht zu schnell verfärben. Die Zwiebel fein würfeln und den Chili fein schneiden. Die Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Die getrocknete Tomate in feine Streifen schneiden. Die Geflügelbrühe aufkochen.

Die Schwarzwurzeln abtropfen lassen und die Hälfte davon in feine und schräg geschnittene Scheiben schneiden. Die restlichen Wurzeln längs halbieren und in drei gleich große Stücke schneiden.

Die Zwiebeln, die Schwarzwurzelscheiben und den Reis in 2 Esslöffel Olivenöl bei mittlerer Hitze 2 Minuten glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und 200 ml Brühe zugießen. Den Reis etwa 20 Minuten darin garen. Ab und zu umrühren. Nach und nach die restliche heiße Brühe zugießen, damit nichts anbrennt. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Inzwischen 2 EL Olivenöl und 1 EL Albaöl in einer Pfanne erhitzen und die Schwarzwurzelstücke darin bei milder Hitze 20 Minuten braten. Mit Salz würzen und in den letzten 5 Minuten die Pinienkerne, die Tomaten und den Chili zugeben.

Das restliche Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Den Thunfisch von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend jede Seite 1-2 Minuten braten und danach aus der Pfanne nehmen. Das restliche Albaöl zum Risotto-Reis geben und unterrühren. Im Anschluss vom Herd nehmen und kurz ruhen lassen. Die gehackte Petersilie mit dem Zitronenabrieb mischen. Den Thunfisch in Scheiben schneiden.

Das Risotto mit den Schwarzwurzeln und dem Thunfisch anrichten. Mit der Petersilienmischung bestreuen und servieren.

Tipp: Der Thun ist optimal gegart, wenn er außen gut angebraten ist, aber innen noch rot ist. Es passt auch gut Lachs oder Zanderfilet zu diesem Gericht.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 22.01.2018, 16:00 Uhr