Zwiebelkuchen
Bild © Colourbox.de

Zwiebelkuchen passt perfekt zum Federweißen, schmeckt aber auch zum Federroten vorzüglich.

Zutaten:

  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 0,1 l Milch
  • 0,1 l Wasser
  • 60 g Butter
  • 2 Eier
  • Salz
  • 1 kg Zwiebeln
  • 125 g Räucherspeck, durchwachsen
  • 3 EL Albaöl
  • 1/8 l saure Sahne
  • Salz
  • 2 Eier

Zubereitung:

Das Mehl und die Trockenhefe gut miteinander vermischen. Die Milch und das Wasser erwärmen und langsam in die Mitte des Mehls rühren. Etwas Salz, die weiche Butter und die Eier zufügen. Den Hefeteig so lange kneten, bis er sich vom Schüsselboden löst. Den Teig zu einer glatten Kugel formen, mit etwas Mehl bestäuben und mit einem Tuch bedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Speck in 1 cm breite Streifen schneiden und in heißem Öl glasig braten. Die Zwiebeln zufügen und unter ständigem Rühren hellgelb dünsten. Die Zwiebel-Speck-Mischung vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Hefeteig kurz durchkneten und auf einem leicht gefetteten Backblech gleichmäßig ausrollen. Die saure Sahne, eine Prise Salz, und die Eier in eine Schüssel geben und gut verrühren. Die abgekühlte Zwiebel-Speck-Mischung auf dem Hefeteig verteilen. Danach die Sahne-Ei-Mischung darüber geben und mit einer Palette leicht verstreichen. Den Zwiebelkuchen im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober- und Unterhitze 35 Minuten goldbraun backen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 22.09.2017, 16:00 Uhr