Die Themen: Das legendäre Terror-Flugzeug "Landshut" ist zurück | Das neue Historische Museum: Der Countdown zur Eröffnung läuft | Steht die älteste Videothek Deutschlands in Kassel vor dem Aus? | Warum Generalmusikdirektor Sebastian Weigle bei Proben gerne selber singt | Literaturnobelpreis für Kazuo Ishiguro| Moderation: Cécile Schortmann

Das legendäre Terror-Flugzeug "Landshut" ist zurück

Videobeitrag

Video

zum Video Landshut

Ende des Videobeitrags

Vor fast genau 40 Jahren entführten palästinensische Terroristen die Boeing 737 "Landshut", um die Führung der Roten Armee Fraktion aus den Gefängnissen freizupressen. Jahrelang rottete die inzwischen ausgemusterte Maschine im brasilianischen Fortaleza vor sich hin. Jetzt ist sie in Friedrichshafen angekommen. Das damalige Crew-Mitglied Gabriele von Lutzau hatte sich für ihre Rückkehr eingesetzt; sie sieht das legendäre Terror-Flugzeug als wichtiges Mahnmal.

Das neue Historische Museum: Der Countdown zur Eröffnung läuft

Videobeitrag

Video

zum Video Eröffnung historisches Museum

Ende des Videobeitrags

Im Herzen Frankfurts tut sich was: Dort entsteht gerade nicht nur die Altstadt neu, sondern auch das Historische Museum am Römerberg erstrahlt bald in neuem Glanz. Feierlich wird es am kommenden Samstag eröffnet.

Steht die älteste Videothek Deutschlands in Kassel vor dem Aus?

Videobeitrag

Video

zum Video Videothek Kassel

Ende des Videobeitrags

Vor 42 Jahren eröffnete Eckhard Baum seine Videothek in Kassel – laut Guinness Buch der Rekorde die erste in Deutschland – laut Ecki Baum selber sogar die älteste der Welt. Doch jetzt steht die Videothek mit Kultstatus vor dem Aus.

Warum der Generalmusikdirektor der Frankfurter Oper Sebastian Weigle bei Proben gerne selber singt

Videobeitrag

Video

zum Video Sebastian Weigle

Ende des Videobeitrags

Viel muss Sebastian Weigle nicht erklären, wenn er – der Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt – mit seinem Orchester probt. Stattdessen singt er lieber: So verinnerlicht er sich auch die Partituren.

"Kreuzung aus Jane Austen und Franz Kafka": Literaturnobelpreis für Kazuo Ishiguro

Der japanische Schriftsteller Kazuo Ishiguro lächelt am 05.10.2017 in London (Großbritannien) während einer Pressekonferenz in die Kamera. Der britisch-japanische Schriftsteller Kazuo Ishiguro bekommt den Literaturnobelpreis.
Der britisch-japanische Schriftsteller Kazuo Ishiguro in London während einer Pressekonferenz zur Verleihung des Literaturnobelpreises Bild © picture-alliance/dpa

Geboren wurde der britische Schriftsteller 1954 im japanischen Nagasaki und kam mit fünf Jahren dann nach Großbritannien. Heute lebt er mit seiner Familie in London.









Redaktion: Tom Klecker, Juliane Hi
pp

Unsere nächste Sendung ist am Donnerstag, 12.10.2017, 22:45 Uhr!