Die Themen der Sendung: Warum Tristan sterben musste: "Menschenfischer", der neue Krimi von Jan Seghers | Tatort Frankfurt: Was Kriminalfälle über den Charakter einer Stadt verraten | Kassels Rotlichtviertel steht vor einem Imagewechsel: Was Künstler aus dem verruchten Schiller-Kiez machen | Von wegen Ruhestand: Der 86-jährige Weltstar Armin Mueller-Stahl in Bad Soden | Tipp: HER – Intime Oden an die Weiblichkeit


Warum Tristan sterben musste: "Menschenfischer", der neue Krimi von Jan Seghers

Videobeitrag

Video

zum Video Warum Tristan sterben musste: "Menschenfischer", der neue Krimi von Jan Seghers

Ende des Videobeitrags

Dieser Fall erschüttert ganz Deutschland: 1998 wird der dreizehnjährige Tristan unter einer Brücke im Frankfurter Stadtteil Höchst auf bestialische Weise getötet und verstümmelt. Der Mord löste eine der größten Polizeiaktionen in der deutschen Nachkriegsgeschichte aus. Doch bis heute ist der Fall ungelöst.

Tatort Frankfurt: Was Kriminalfälle über den Charakter einer Stadt verraten

Videobeitrag

Video

zum Video Tatort Frankfurt: Was Kriminalfälle über den Charakter einer Stadt verraten

Ende des Videobeitrags

Bahnhofsviertel, Rotlichtmilieu, Drogenhandel, Mord und Totschlag. Frankfurt sei die gefährlichste Stadt Deutschlands. Dieses Klischee klebt hartnäckig an der Mainmetropole, obwohl die Zahlen der jährlichen Kriminalitätsstatistik diesen miesen Ruf nicht bestätigen. Woran liegt das?

Kassels Rotlichtviertel steht vor einem Imagewechsel: Was Künstler aus dem verruchten Schiller-Kiez machen

Videobeitrag

Video

zum Video Kassels Rotlichtviertel steht vor einem Imagewechsel: Was Künstler aus dem verruchten Schiller-Ki...

Ende des Videobeitrags

Schmierereien an Hauswänden, leere Geschäfte, Prostitution und Drogenhandel - das Schillerviertel zählte bislang nicht zu den lebenswertesten Stadtteilen Kassels. Doch hinter den Mauern dieses zwielichtigen Viertels tut sich was. Künstler haben sich von den günstigen Mieten anziehen lassen und prägen den Schiller-Kiez immer mehr.

Von wegen Ruhestand: Der 86-jährige Weltstar Armin Mueller-Stahl in Bad Soden

Videobeitrag

Video

zum Video Von wegen Ruhestand: Der 86-jährige Weltstar Armin Mueller-Stahl in Bad Soden

Ende des Videobeitrags

Das ist typisch für Armin Mueller-Stahl: seine Unangepasstheit und sein Mut zum Anderssein, zum Aufbruch. Mit 60 beginnt er eine Karriere in Hollywood, mit 70 macht er seine erste Kunstausstellung, jetzt mit fast 87 gibt er Konzerte. Woher nimmt Armin Mueller-Stahl diese Energie? Und warum macht er das ausgerechnet in Bad Soden?

Tipp: HER – Intime Oden an die Weiblichkeit

Victor Solf und Simon Carpentier
Victor Solf und Simon Carpentier (r.) Bild © PR/Universal. All rights reserved.

Hinter der französischen Band HER steht ein männliches Duo: der in Düsseldorf geborene Victor Solf und sein langjähriger Freund, der Franzose Simon Carpentier.  Die beiden Köpfe dieser "Sie" fanden in der französischen Musikszene zueinander, schon zu Schulzeiten.


Redaktion: Tom Klecker, Naomi Naegele

Unsere nächste Sendung ist am Donnerstag, 09.11.2017, 22:45 Uhr