Video

zum Video Dieter Voss: Portrait

Angefangen hat alles vor rund 30 Jahren beim Radio. In den ersten Jahren war ich in allen Wellen zu Hause; zu meinen Aufgaben gehörten Musiksendungen in hr1, Ansagen in hr2-kultur, Nachrichten in hr3, Nachtsendungen für die ARD und Frühsendungen in hr4. Der Welle hr4 bin ich bis heute als Moderator treu geblieben.

Das Fernsehen hatte mich zunächst als "Stimme" des Tagesschau-Wetters geholt, aber schon bald wechselte ich vor die Kamera und wurde Wettermann im "ARD-Mittagsmagazin". Seit über 20 Jahren bin ich dort nun für Wind und Wetter zuständig.

Im hr-fernsehen bin ich seit 10 Jahren unterwegs. Jahr für Jahr entstehen seitdem neue Ausflüge ins "Herrliches Hessen". Dabei entdecke ich die Besonderheiten der verschiedenen Regionen und stelle Menschen vor, die dort zu Hause sind.

Und einmal im Jahr setze ich die Narrenkapp auf (auch wenn daraus inzwischen ein Zylinder geworden ist): als Moderator der Kultsendung "Hessen lacht zur Fassenacht" präsentiere ich Spaß und Musik zur fünften Jahreszeit. 2018 übrigens zum 11. Mal... Jubiläum!

Last but not least: die Moderation der „Schlagerparty“ im hr-fernsehen.

Dieters Voss‘ Lieblingsregion im "Herrlichen Hessen":

Jede Region hat ihren besonderen Reiz. Wenn ich hier jetzt besonders vom Rheingau schwärme, hängt das bestimmt auch mit meinen Erinnerungen zusammen: Schon als Kind bin ich mit der Gondelbahn zum Niederwalddenkmal oder mit dem Schiff nach Rüdesheim gefahren. Aber nicht nur deshalb ist es für mich am Rhein so schön. Wasser und Berge ergänzen sich hier zu einer einzigartigen Landschaft. Wandern gehen und dann ein Piffchen Riesling. Der Rhein, er fließt, der Mensch genießt.