Moderator Dieter Voss ist auf einer Zeitreise ins mittelalterliche Büdingen. Das hübsche Städtchen mit den kleinen verwinkelten Gassen, schiefen Fachwerkhäusern und der gewaltigen Stadtmauer mit ihrem stolzen Bollwerk bietet viele Gelegenheiten, kreuz und quer durch die Jahrhunderte zu reisen - bis in jene Zeit, in der die Kelten die ganze Wetterau beherrschten.

Wie immer hat Dieter Voss viele spannende und unterhaltsame Menschen getroffen. Die Familie Arbeiter betreibt seit vielen Jahren mit einem großen Freundeskreis das 50er Jahre Museum in Büdingen, nimmt die Besucher an die Hand und führt in fast vergessene Räume. "Das hatten wir auch": Das ist der am häufigsten zu hörende Satz in diesem Schatzkästchen der goldenen Fünfziger.

Zwei Stadtführerinnen zeigen auf sehr heitere Weise im Stile der fünfziger Jahre Menschen "ihre" Stadt. Die Fürstin zu Ysenburg und Büdingen ist zwar auch eine erklärte Liebhaberin der fünfziger Jahre, hat aber in der Gegenwart alle Hände voll zu tun, das einmalige Wasserschloss der Fürstenfamilie zu erhalten.

Die stellvertretende Landesarchäologin Hessens, die das "Keltenwelt am Glauberg" leitet, ist ganz vernarrt in die Geschichte jenes geheimnisvollen Volkes, das einst ganz Europa beherrschte.

Axel von Friedersdorf, der in diesem Jahr dritter der Europameisterschaften im Schwertkampf wurde, trainiert jeden Dienstag im Burggraben mit einer Gruppe von zwanzig Getreuen diese Disziplin in voller Ausrüstung und sehr zur Freude der Büdinger.

Die Frauen und Männer des Modellbauvereins waren mit ihren riesigen Modellen aus dem späten Mittelalter in einer sehr seltsamen Disziplin schon Weltmeister: mit kleinen Kanonen Schiffe versenken, die zuvor in vielen Monaten Kleinarbeit gebaut worden waren.

Moderation: Dieter Voss