In dieser Folge von "Herrliches Hessen" ist Moderator Dieter Voss unterwegs in der hessischen Landeshauptstadt und berichtet von nostalgischer Caféhauskultur, edlen Currywürsten und der schillernden Welt des Casinos.

Das Café Maldaner ist ein Haus mit langer Tradition. Seit 1859 werden hier Kaffee und Kuchen angeboten. Allen Unwägbarkeiten der Geschichte zum Trotz - von den Franzosen nach dem Ersten Weltkrieg besetzt, von den US-Amerikanern nach dem Zweiten Weltkrieg beschlagnahmt - hat sich die gute alte Kaffeehaustradition hier immer wieder zu neuem Glanz erhoben. Interieur und Atmosphäre des Lokals erinnern auch heute noch an das Wien um 1900. Das Schloss Freudenberg beherbergt das "Erfahrungsfeld der Sinne". Hier können Besucher Sinnestäuschungen und viele andere kuriose Phänomene erleben. Selbstverständlich kann bei den Führungen durch das Schloss vieles angefasst und ausprobiert werden.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Herrliches Hessen: Unterwegs in Wiesbaden

Ende der Bildergalerie

Die Musikinstrumente der Firma Heckel sind sozusagen die Stradivaris unter den Fagotten. Alles, was Rang und Namen hat und für die größten und bedeutendsten Orchester der Welt spielt, bestellt hier sein Fagott - bereits seit 150 Jahren. Hier gingen schon Größen wie Richard Wagner, Paul Hindemith oder Richard Strauss ein und aus. Nicht wenige große Komponisten waren befreundet mit dem Gründer der Werkstatt für Holzblasinstrumente in Wiesbaden-Biebrich. Hinter der Curry Manufaktur versteckt sich ein ganz besonderes Imbiss-Konzept: Hier gibt es nämlich äußerst ungewöhnliche Curry-Wurst-Kreationen. Das Highlight ist natürlich die Currywurst mit Goldstaub, aber auch Curry-Würste in den Geschmacksrichtungen Vanille, Rose oder Zimt stehen auf der Speisekarte. Die Pommes-Saucen werden sogar extra aus Belgien importiert.

Das Casino in Wiesbaden ist eine der schönsten Spielbanken in Europa. Schon seit über 230 Jahren kommen Menschen - angezogen von der Faszination des Glücksspiels - hierher, darunter Kaiser und Könige, Künstler, Literaten, Musiker und Bohémiens. Hier versuchten unter anderem schon Fjodor Dostojewski und Richard Wagner ihr Glück. Wer auf den Neroberg möchte, kann mit der nostalgischen Nerobergbahn hinauffahren. Sie ist eine der ältesten mit Wasserballast angetriebenen Standseilbahnen der Welt. Seit 1888 schafft sie die Verbindung zwischen dem Nerotal und dem Neroberg. Außerdem zeigt die Sendung die schönsten Flecken und Ausflugsziele in Wiesbaden, dem "Nizza des Nordens".

Wiesbaden

Die hessische Landeshauptstadt wird oft auch das Nizza des Nordens genannt. Immerhin weist Wiesbaden eine Millionärsdichte auf, die seinesgleichen sucht. Am Schiersteiner Hafen parken die Luxusyachten, in den zahlreichen Villengebieten der Stadt sieht man Schlösser und Prachthäuser mit Grundstückspreisen, die stellenweise höher liegen als am Starnberger See, und auch die Innenstadt glänzt mit prächtigen Alleen, mondänem Charme und exquisiten Einkaufsmöglichkeiten. Viele Menschen aus der ganzen Welt lockt es immer wieder in die Stadt am Rhein, nicht zuletzt eben wegen des eleganten Ambientes, das auch durch die Grandhotels, dem Kurhaus mit Casino und den weitläufigen Parkanlagen und Grünflächen geprägt wird.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Tourist-Information
Marktplatz 1
65183 Wiesbaden
Telefon: 0611/1729930
E-Mail: tourist-service@wiesbaden-marketing.de
Internet: www.wiesbaden.de

Ende der weiteren Informationen

Café Maldaner

Das Café Maldaner ist ein Haus mit langer Tradition. Seit 1859 werden hier Kaffee und Kuchen angeboten. Allen Unwegbarkeiten der Geschichte zum Trotz - von den Franzosen nach dem Ersten Weltkrieg besetzt, von den Amerikanern nach dem Zweiten Weltkrieg beschlagnahmt -, hat sich die gute, alte Kaffeehaustradition hier immer wieder zu neuem Glanz erhoben. Interieur und Atmosphäre des Lokals erinnern auch heute noch an das Wien der Jahrhundertwende.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Café Maldaner GmbH
Marktstraße 34
65183 Wiesbaden
Telefon: 0611/305214
E-Mail: cafemaldaner@t-online.de
Internet: www.cafe-maldaner.de

Öffnungszeiten:
Montag-Samstag: 8:30-19 Uhr
Sonntag/Feiertage: 11-18 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Schloss Freudenberg

Das Schloss Freudenberg ist eine sehr besondere Art von Museum. Alljährlich zieht es Tausende von Besuchern an, die eine wichtige Voraussetzung mitbringen müssen: Experimentierfreude. Das hier beheimatete "Erfahrungsfeld der Sinne" nämlich animiert zum Ausprobieren. Es darf angefasst, geschmeckt, gefühlt und gerochen werden. Besucher erleben Sinnestäuschungen und viele andere, kuriose Phänomene. Hier darf wieder gespielt und sich gewundert werden. Die Macher Beatrice und Matthias Schenk waren ursprünglich Zirkusdirektoren. Als sie das Schloss vor Jahren angeboten bekamen, war es ein heruntergekommenes Gebäude. Über die Jahre aber haben sie es in ein Schmuckstück der Wiesbadener Museumslandschaft verwandelt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Schloss Freudenberg
Freudenbergstraße
65201 Wiesbaden-Dotzheim
Telefon: 0611/4110141
E-Mail: kontakt@schlossfreudenberg.de
Internet: www.schlossfreudenberg.de

Eintritt:
3-6 Jahre: 4,00 Euro
7-17 Jahre: 6,00 Euro
Erwachsene: 12,00 Euro

Öffentliche Führungen:
Samstag/Sonntag/Feiertage: 14 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Heckel - Werkstatt für Holzblasinstrumente

Die Musikinstrumente der Firma Heckel sind sozusagen die Stradivaris unter den Fagotten. Alles, was Rang und Namen hat, und für die größten und bedeutendsten Orchester der Welt spielt, bestellt hier sein Fagott. Und das bereits seit 150 Jahren. Hier gingen schon Größen wie Richard Wagner, Paul Hindemith oder Richard Strauß ein und aus. Nicht wenige große Komponisten waren befreundet mit dem Gründer der Werkstatt für Holzblasinstrumente in Wiesbaden-Biebrich.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Wilhelm Heckel GmbH
Kunstwerkstätte feiner Holzblasinstrumente
Stettiner Straße 7
65203 Wiesbaden
Telefon: 0611/66182
E-Mail: mail@heckel.de
Internet: www.heckel.de

Ende der weiteren Informationen

Curry Manufaktur

Hinter der Curry Manufaktur versteckt sich ein ganz besonderes Imbiss-Konzept: Hier gibt es nämlich äußerst ungewöhnliche Curry-Wurst-Kreationen. DAS Highlight ist natürlich die Currywurst mit Goldstaub, aber auch Curry-Würste in den Geschmacksrichtungen Vanille, Rose oder Zimt stehen auf der Speisekarte. Die Pommes-Saucen werden sogar extra aus Belgien importiert. Geschäftsführerin Jessica Heinemann-Maselli hat mit diesem Schnell-Restaurant einen Ort für ein ganz besonderes Imbiss-Erlebnis in Wiesbaden geschaffen. Mittwochs und samstags kann man die ungewöhnlichen Currywurst-Kreationen von 7:00 bis 14:00 Uhr auch auf dem Wiesbadener Wochenmarkt auf dem Schlossplatz genießen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Curry Manufaktur
Am Römertor 3
65183 Wiesbaden
E-Mail: info@curry-manufaktur.de
Internet: www.curry-[br]manufaktur.de

Öffnungszeiten:
Montag-Donnerstag: 11-20 Uhr
Freitag/Samstag: 11-20:30 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Casino Wiesbaden

Das Casino in Wiesbaden ist mit Sicherheit eine der schönsten Spielbanken in Europa. Schon seit über 230 Jahren kommen Menschen - angezogen von der Faszination des Glücksspiels - hierher, darunter Kaiser und Könige, Künstler, Literaten, Musiker und Bohémiens. Hier versuchten unter anderem schon Fjodor Dostojewski und Richard Wagner ihr Glück. Heute ist das Casino hauptsächlich wegen seiner berühmten Poker-Turniere in aller Munde. Es werden auch sogenannte Rookie-Spiele angeboten, bei denen Anfänger mit kleinen Einsätzen das Pokern erlernen können.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Spielbank Wiesbaden
Kurhausplatz 1
65189 Wiesbaden
Telefon: 0611/536100
E-Mail: info@spielbank-wiesbaden.de
'Internet: www.spielbank-[br]wiesbaden.de

Öffnungszeiten:
täglich: 14:45-4 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Nerobergbahn

Die nostalgische Nerobergbahn ist eine der ältesten mit Wasserballast angetriebenen Standseilbahnen der Welt. Seit 1888 schafft sie die Verbindung zwischen dem Nerotal und dem Neroberg. Oben angekommen, erwarten den Besucher zahlreiche Attraktionen. Das Opelbad beispielsweise ist das Schwimmbad mit der schönsten Aussicht in Hessen. Außerdem kann man die russische Kapelle besichtigen, es gibt einen Kletterwald oder man gönnt sich einen kleinen Imbiss im Restaurant "Der Turm".

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Freunde & Förderer der Nerobergbahn
Geschäftsstelle
Nerotal 67
65193 Wiesbaden
Telefon: 0611/5324363
E-Mail: info@nerobergbahn.de
Internet: www.nerobergbahn.de

Betriebszeiten:

April:
Montag-Freitag: 12-19 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertage: 10-19 Uhr

Mai-August:
täglich: 9:30-20 Uhr

September/Oktober:
Montag-Freitag: 12-19 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertage: 10-19 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Dieter Voss

Sendung: hr-fernsehen, "Herrliches Hessen", 28.01.2018, 19:00 Uhr