Gelierte Passionsfrucht
Wird im Glas serviert: Passionsfrucht mit Kalamansisorbet und Kokosnuss. Bild © hr

Zu einem weihnachtlichen Menü gehört auch das passende Dessert. Das Rezept stammt von Uwe Weber vom "essWebers" in Usingen

Zutaten gelierte Passionsfrucht:

  • 8 Passionsfrüchte (Maracuja)
  • 100 g Zucker
  • 4 Blatt Gelatine (eingeweicht)

Zubereitung gelierte Passionsfrucht:

Die Passionsfrucht halbieren und mit einem Löffel auskratzen. Das Fruchtfleisch mit Zucker etwa drei Minuten durchkochen. Die eingeweichte Gelatine unterrühren und in Gläser füllen.

Zutaten Kalamansisorbet:

  • 200 ml Kalamansipüree (Boiron)
  • 400 ml Läuterzucker
  • 60 g Glucosesirup
  • 100 ml Sekt

Zubereitung Kalamansisorbet:

Den Glucosesirup mit dem Läuterzucker auflösen, das Kalamansipüree zugeben. Abkühlen lassen. Vorsichtig den Sekt zugeben und das Sorbet abfrieren. Am besten über Nacht im Gefrierschrank durchfrieren lassen.

Zutaten Kokosespuma:

  • 500 ml Kokosmilch
  • 70 ml Malibu (Cocos-Rum)
  • 2 Blatt eingeweichte Gelatine
  • 60 g Vanillezucker
  • 50 ml Roses Lime Juice
  • 1 Zitronengras
  • 2 Limettenblätter

Zubereitung Kokosespuma:

Alle Zutaten außer der Gelatine einmal aufkochen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Die Gelatine unterrühren und abpassieren. In einen ISI Spender füllen und mit zwei Kartuschen begasen. Über Nacht auskühlen lassen. Deko: Zitronenmelisse, Schokoraspel und Himbeere dazu legen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Hessen à la carte", 02.12.2017, 16.45 Uhr