Persischer Reis
Bild © hr

Dieser Reiskuchen braucht zwar etwas länger, ist dafür aber köstlich wie tausend und eine Nacht. Ein Rezept von Alexander Möglich von der Rosenschule Ruf in Bad Nauheim

Zutaten:

  • 400g Basmatireis
  • 80g Joghurt
  • 1 Ei
  • Salz
  • 50g Butter
  • ½ TL Safranfäden
  • 2 EL Berberitzen
  • Orangensaft zum Einweichen der Berberitzen
  • 1 EL Pistazien
  • 1 Apfel (nicht zu süß)
  • Zucker
  • 2 EL Rosensirup
  • Curry
  • Saft ½ Orange
  • Abrieb ½ Orange
  • ein persischer Reiskocher zur Herstellung einer perfekten Kruste

Zubereitung:

Der "Reiskuchen" erhält einen knusprigen Safran-Mantel und seinen aufrechten Stand bekommt er durch die Zugabe von Ei und Joghurt.

Waschen Sie den Reis mit kaltem Wasser und kochen Sie ihn anschließend, bis er im Kern noch Biss hat. Lassen Sie ihn abtropfen – er soll jetzt abkühlen.

Mörsern Sie die Safrafäden und begießen Sie sie mit 1-2 EL. heißem Wasser. Der  Safran ist nicht fettlöslich und muss sich zunächst im wässrigen Element entfalten können. Nun schmelzen Sie 30 g Butter bei kleiner Hitze, ohne dass die Butter bräunt. Geben Sie den aufgelösten Safran hinzu, mischen Sie ihn gut unter die Butter und lassen Sie das Wasser etwas verdampfen.

Kühlen Sie den beschichteten Innentopf des Reiskochers im Kühlschrank und bepinseln Sie ihn anschließend mit der Safranbutter, am kalten Metall haftet die Butter wunderbar.

Geben Sie das Ei und den Joghurt unter den Reis und befüllen Sie damit den bepinselten Topf. Setzen Sie den Innentopf mit Deckel in den Reiskocher. Die persischen Reiskocher haben eine Farbskala angebracht, mit der man den Bräunungsgrad seines Reiskuchens bestimmen kann. Ich wähle goldbraun und wenn die Kruste die gewünschte Farbe erhalten hat (nach ca. 35 Minuten), ist der Reis heiß, das Ei gegart und der Reiskocher schaltet auf Warmhalten. Bevor der Reiskuchen gestürzt wird, stellen Sie ein Topping her. Die Berberitzen sollten in etwas Orangensaft eingelegt sein, damit sie weich und fruchtig werden.

Der Apfel wird gewürfelt. Geben Sie die restliche Butter in eine Pfanne, streuen sie etwas Zucker hinzu und lassen Sie ihn mit der Butter angenehm bräunen. Lassen Sie in diesem leichten Karamell die Apfelwürfel kurz schmoren, fügen Sie Curry hinzu, salzen Sie und fügen Sie den Rosensirup hinzu. Lassen Sie das kurz reduzieren bis es sämig wird, geben Sie die abgegossenen Berberitzen und die Pistazien hinzu.

Nun stürzen Sie den Reiskuchen auf eine Platte und bestreuen die goldene Kruste mit Rosenblütenblättern und dem karamelligen Topping.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 23.09.2017 16:45 Uhr