Landküche in Oberhessen
Bild © hr

Eine Kombination, die Sie unbedingt testen sollten: Rindfleisch mit Wirsing und Meerrettich. Das Rezept stammt von Günther Decker.

Zutaten:

  • 1 kg Rindfleisch (Tafelspitz aus der Keule)
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Blatt Liebstöckel
  • 1 großer Kopf Wirsing
  • 2 EL Mehl
  • 60 g Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • Pfeffer, Salz, Muskat
  • 1 Msp. Natron
  • 100 ml Sahne
  • 200 g frischer geriebener Meerrettich
  • 3 Brötchen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 g Butter
  • 500 ml Kraftbrühe vom Tafelspitz
  • 100 ml Sahne

Zubereitung:

Das Rindfleisch aus der Keule (Tafelspitz) in vier Liter Wasser mit Pfefferkörnern, Lorbeerblättern, Suppengrün, Liebstöckel und Salz ansetzen und 90 Minuten kochen, dabei öfters abschäumen. Den Wirsing waschen, putzen und in ca. 2 x 3 cm große Stücke schneiden. Zwei Liter Wasser aufkochen und Salz und Natron dazu geben. Den Wirsing dazu geben. In einem Topf Butter schmelzen, Zwiebelwürfel dazugeben und glasig dünsten. Das Mehl dazu geben und glatt rühren. Den garen Wirsing abgießen und dabei den Wirsingfond auffangen. 300 ml Fond in das Butter-Mehl-Gemisch gießen und unter Rühren aufkochen. Die Sahne dazu geben, abschmecken und die Soße unter den abgetropften Wirsing heben.

Für die hausgemachte Meerrettichsoße Brötchen in Würfel schneiden und in Butter anschwitzen. Fein geschnittene Zwiebelwürfel dazu geben. Kraftbrühe und Sahne zugeben, aufkochen. Zum Schluss den Meerrettich und die Sahne zugeben und die Soße abschmecken.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 21.10.2017, 16:00 Uhr