Dreifarbiger Gugelhupf
Bild © picture-alliance/dpa

Der Wecke-Gugelhupf wird auf norddeutsch auch Cupcake-Kloß genannt - eine leckere Methode um trockene Brötchen zu verarbeiten.

Zutaten:

  • 6 trockene Weizenmehl-Brötchen
  • 100 g Butter
  • 100 g feine Zwiebelwürfel
  • 500 ml Milch
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 gestrichener TL Salz
  • Pfeffer und Muskatnuss aus der Mühle
  • 80 g feingehackte Backpflaumen
  • etwas Butter zum Einfetten
  • 6 Tassen (150 ml)

Zubereitung:

Brötchen in ca. 1 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln leicht anschwitzen. Milch erhitzen und Gewürze hinzugeben. Alles zu den Brötchen geben und stampfen. Wenn die Masse abgekühlt ist, die Eier hinzugeben und gut vermengen. Jetzt werden die feingehackten Backpflaumen untergerührt. Nun die Tassen mit Butter einfetten. Hierfür mit einem Pinsel die Butter von unten zum Tassenrand dünn streichen. Einen flachen Topf mit Wasser füllen, so dass die 6 Tassen hineinpassen und das Wasser bis 2 cm unter dem Tassenrand reicht. Das Wasser erhitzen. Die Masse auf die Tassen verteilen und leicht andrücken. Die Gugelhupfe in den Topf stellen und 15 Minuten abgedeckt leicht sieden lassen. Zum Anrichten einfach stürzen und auf den Teller stellen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 21.10.2017, 16:00 Uhr