Rosenküche im Glashaus
Bild © Colourbox.de

Zum Ziegenkäse gesellen sich auf einem Amuse-Gueule-Löffel gebratener Kräuterseitling und Zwergenbrot. Ein Rezept von Alexander Möglich von der Rosenschule Ruf in Bad Nauheim

Zutaten für 4 Personen:

  • 60 g Ziegenfrischkäse
  • 20 ml Rosensirup
  • 4 Lavendelblüten
  • 1 Backmischung: Bauernbrot oder selbst gemachter Sauerteig
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Kräuterseitling
  • Olivenöl
  • Zitrone
  • schwarze Senfsaat
  • ein Spritzbeutel
  • 4 Amuse-Gueule-Löffel

Zubereitung:

Die Lavendelblüten über Nacht in den Rosensirup einlegen. Den Pilz in Scheiben Schneiden und in Olivenöl von beiden Seiten goldbraun braten, salzen und pfeffern sowie mit etwas Zitrone beträufeln.

Aus der Backmischung, mit einer Prise gerösteter und frisch gemahlener Senfsaat einen Teig herstellen und zu fingerbreiten Sticks ausrollen. Die Zwergenbrote mit Backpapier auf ein Blech geben, am Rücken mit einem Messer leicht anritzen und mit etwas Wasser bepinseln sowie mit etwas Mehl bestäuben. Im vorgeheizten Ofen bei 160°C 20 Minuten backen.

Vom fertig gebackenen Zwergenbrot schneiden Sie vier Scheiben ab. Schneiden Sie von dem grünen Teil der Lauchzwiebel vier schräge Ringe ab. Jetzt kommt der Ziegenkäse in einen Spritzbeutel und wird hierdurch auf die Löffel gespritzt.

Legen Sie ein kleine Scheibe Pilz und Brot an den Käse und dekorieren Sie mit dem Lauchzwiebelring. Geben Sie den fleuralen Sirup auf den Löffel.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hessen à la carte", 23.09.2017 16:45 Uhr