Muss es immer Gans mit Rotkraut und Knödeln sein? Nein, ein euro-asiatisches Weihnachtsmenü wäre doch mal eine schöne Abwechslung. Die klassischen Komponenten Gans, Kürbis, Honig und Karamell sind alle dabei, werden durch asiatische Akzente aber leichter, sodass man sich nach dem Festmahl in vier Gängen nicht so vollgestopft fühlt, wie nach einem klassischen Weihnachtsessen. Alle Zutaten sind noch kurzfristig erhältlich und mit der Anleitung von Küchenchef Daniel Schmitt kann das jeder hinbekommen. Und wenn man dabei noch ein paar helfende Hände hat wie im Kochkurs der Frankfurter Genussakademie - umso besser.