Sie brennen für ihre Ideen und nehmen Risiken in Kauf, sie verzichten auf Anstellung und gut bezahlte Jobs und machen Schulden: Mehr als 60.000 Hessen wagen jährlich den Schritt in die Selbstständigkeit, melden ein Gewerbe an und gründen ein eigenes Unternehmen.

Der „Hessenreporter“ hat Existenzgründer über ein Jahr lang begleitet und dabei Höhen und Tiefen mit erlebt. Die erste Folge der dreiteiligen Sendereihe startet auf einer großen Baustelle in Nidda: Sebastian Weiß, Steffen Presse und Joram Gornowitz wollen ein richtig großes Muliplex-Kino in die Vogelsbergstadt bringen. Der Bau verzögert sich immer wieder. Doch sie wollen unbedingt vor Weihnachten eröffnen, weil das Weihnachtsgeschäft auch für Kinos wichtig ist. Werden sie das schaffen? Carolin Kotzur und Michael Gutschalk sind begeisterte Tänzer und Tanzlehrer. Schon lange träumen sie von der eigenen Tanzschule. Sie haben etwas Kapital und einen Businessplan. Jetzt müssen sie noch die Sparkasse davon überzeugen, einen Kredit zu geben. Fabian Walke und Thorsten Kruse haben an der Hochschule in Darmstadt eine Fitnessuhr entwickelt. Gelingt es den beiden, mit der Gymwatch auf dem heiß umkämpften Fitnessmarkt erfolgreich zu sein?


(Der 2. Teil folgt am 23. Januar.)