Bei einer schlimmen Unfallfahrt hat ein Autofahrer in Wiesbaden eine Straße in der Innenstadt verwüstet: Er rammte mehrere Autos und landete schließlich in einer Hauswand. Drei Menschen wurden verletzt.

Der Porschefahrer war um kurz nach elf Uhr in der Wiesbadener Burgstraße unterwegs. Dabei verlor der Mann offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über seinen Wagen, rammte mehrere parkende Autos, geriet in den Gegenverkehr, rammte dort ein weiteres Auto, prallte gegen einen Laternenmast und krachte schließlich in eine Hauswand. Der Verursacher sowie zwei Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs wurden verletzt.

Außerdem:

  • Anwohner-Ärger über heftigen Qualm in Hüttenberg: Nachbar verbrennt stinkendes Gummi im Ofen
  • Immer mehr gefälschte Pässe im Umlauf: Die Bundespolizei gibt Einblick in die Fälschermethoden
  • Weihnachtsbäume für die Kirche gekappt: Unbekannter schneidet in Rockenberg den Tannen die Spitzen ab
  • Heldenhafter Einsatz in Hanau: Mann jagd und fängt einen Juwelier-Räuber

Moderation: Petra Neftel

Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 21.12.2017, 18:00 Uhr