Eine 23-Jährige wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag in Kassel von einem bislang unbekannten Täter vergewaltigt. Als sie flüchten wollte, stach der Täter auf sie ein.

Laut Kassler Polizei ereignete sich die Gewalttat am Auedamm auf einer Wiese an der sogenannten Drahtbrücke. Nach Angaben der Polizei verletzte der Mann die flüchtende Frau sogar noch mit einem Messer und ergriff dann selbst die Flucht. Die Ermittlungen der Kripo laufen auf Hochtouren. Die Beamten suchen dabei dringend nach Zeugen.

Weitere Themen:

Hammermörder vor Gericht
Mit Hammerschlägen auf den Kopf und anschließendem Würgen soll ein Ehemann in Heusenstamm seine Frau umgebracht haben. Auslöser der Bluttat im April 2017 soll ein Streit um die Trennung gewesen sein. Wegen Mordes steht der 56-Jährige heute vor dem Landgericht Darmstadt.

Mordanklage gegen Killer-Pärchen
Die Tat hatte im März für Entsetzen in Dieburg gesorgt: Eine 81 Jahre alte Rentnerin war im Erlenweg, eine mit Ein- und Zweifamilienhäusern völlig unauffällige Wohngegend, durch Messerstiche tödlich verletzt in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt Anklage gegen eine 38-Jährige aus Reinheim und einen 28-Jährigen aus Ober-Ramstadt erhoben. Sie sollen die Seniorin mit einem Messer ermordet haben.

Die Helden der Vorweihnachstzeit
Paketboten in ganz Hessen schleppen gerade unter Zeitdruck massenweise Weihnachtspakete in Wohnungen. Nicht nur wahnsinnig viele, sondern vor allem auch schwere Pakete. Wir wollen danke sagen und unterstützen die fleissigen Weihnachtsmänner.

Moderation: Petra Neftel

Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 19.12.2017, 18:00 Uhr