Heute wurden in Hessen, Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen 11 mutmaßliche Angehörige der italienischen kriminellen Gruppierung `Ndrangheta festgenommen.

Es handelt sich um elf Männer im Alter von 36 bis 61 Jahren. Die 'Ndrangheta gehört neben der Cosa Nostra und der Camorra zu den mächtigsten Mafiaorganisationen Europas. Ihren Mittelpunkt hat sie in der süditalienischen Region Kalabrien. Das Bundeskriminalamt hält sie für die derzeit relevanteste Mafia-Gruppe in Deutschland.

Sie operiert vor allem im Rauschgiftgeschäft, ist aber auch etwa in Waffenhandel, Geldwäsche und Korruption aktiv.

Außerdem:

Herzige Hilfsaktion: Familie Leo aus Frankfurt-Zeilsheim verliert nach Wohnungsbrand fast alles

85 Bremsschwellen in einem Ort: Petersberger Anwohner sind sauer

Ein Herz für Tiere: Stefan Bröckling rettet Kaninchen aus dem Hochwasser

Der Tod der Tannenbäume: Der letzte Weg der Weihnachtsbäume endet in der Verbrennungsanlage

Heute moderiert Susann Atwell.

Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 09.01.2018, 18:00 Uhr