Heute morgen wurde in Hanau eine 46 Jahre alte Frau durch mehrere Messerstiche lebensbedrohlich verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie sofort operiert wurde. Bislang ist unklar, ob sie den Angriff überleben wird

Als dringend tatverdächtig gilt ihr getrennt lebender Ehemann, der nach der Tat flüchtete und etwa eine Stunde nach dem Vorfall in der Innenstadt festgenommen werden konnte. Offenbar hat der 49 Jahre alte Verdächtige die Frau an der Eingangstür ihres Wohnhauses abgepasst und auf sie eingestochen. Mehrere Anwohner aus dem Haus, die den Vorfall mitbekamen, sollen den mutmaßlichen Angreifer mit einer Dachlatte in die Flucht geschlagen haben.

Außerdem:

  • Der Rhein-Pegel steigt: Anwohner und Restaurant-Betreiber im Rheingau bringen sich in Sicherheit. Wir schalten live nach Eltville.
  • Hohe Möbel-Rabatte alle gelogen? Wie echt sind die angeblichen Schnäppchen-Preise wirklich?
  • Gemeiner Tier-Diebstahl in Zimmersrode: Unbekannte stehlen 39 wertvolle Kanarienvögel
  • Bambi als Familienmitglied: Familie Göbel aus Groß-Zimmern päppelt ein Rehkitz auf
  • Die kleinste Großstadt Hessens: Ehepaar Hartmann aus Künzell bauen für Besucher eine Miniaturstadt

Moderation: Petra Neftel

Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 05.01.2018, 18:00 Uhr