Als stark wirksamer Entzündungshemmer lindert Kortison vielfältige Beschwerden und ist unter anderem erste Wahl bei der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen. Doch leider verursacht Kortison bei einer langfristigen Anwendung oft auch sehr starke Nebenwirkungen.

Unter anderem ist Kortison erste Wahl bei der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen. In der Rheuma-Therapie wird es gern bei einem Krankheitsschub eingesetzt, um die Entzündungen schnell unter Kontrolle zu bekommen. So verhindert es bleibende Schäden an den Gelenken. Doch leider verursacht Kortison bei einer langfristigen Anwendung oft auch sehr starke Nebenwirkungen. Gewichtszunahme, Entstehung einer Osteoporose, Erhöhung von Blutzuckerwerten und Bluthochdruck, um nur einige zu nennen. Für die Betroffenen ein Fluch und Segen zugleich.

"service: gesundheit" zeigt, wie Kortison bei rheumatischen Erkrankungen eigesetzt wird und wie es wirkt. Außerdem: was passiert bei einer Blutspende? Fragen zum Thema beantwortet der Experte im Studio.

Moderation: Mathias Münch

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Prof. Dr. Stefan Rehart
Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Agaplesion Markus Krankenhaus
Wilhelm-Epstein-Str. 4
60431 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 9533 2540
E-Mail: Orth-Uch@fdk.info
Internet: www.markus-krankenhaus.de/leistungsspektrum/fachabteilungen/klinik-fuer-orthopaedie-und-unfallchirurgie/

Ende der weiteren Informationen

Kortison – Feuerlöscher bei Überreaktion des Immunsystems

Videobeitrag

Video

zum Video Kortison

Ende des Videobeitrags

Allergien, Asthma oder Rheuma - Millionen Menschen leiden unter diesen Beschwerden. Die Ursache ist eine Überreaktion unseres Immunsystems. [mehr]

Patienten, die über längere Zeit Kortison einnehmen, droht Knochenschwund

Videobeitrag

Video

zum Video Nebenwirkung Knochenschwund

Ende des Videobeitrags

Die Nebenwirkungen des Wundermittels Kortison: Die vielfältigen Einflüsse des Kortison lassen erahnen, was passiert, wenn das Medikament über längere Zeit in hoher Dosis eingenommen werden muss. Der ganze Körper gerät aus den Fugen. [mehr]

Blut - ein ganz besonderer Saft

Videobeitrag

Video

zum Video Blutspende

Ende des Videobeitrags

Etwa fünf Liter Blut kreisen im Körper eines Erwachsenen. In insgesamt 90.000 Kilometer langen Blutgefäßen transportiert das Blut Sauerstoff, Nährstoffe, Eiweiße und Hormone bis in die entlegensten Körperregionen. Und manchmal brauchen Menschen einfach eine Blutspende. [mehr]



Sendung: hr-fernsehen, "service: gesundheit", 14.09.2017, 18:50 Uhr