Ohrgeräusche kennt fast jeder: Es pfeift, zischt und rauscht im Ohr und im Kopf. Sie tauchen plötzlich auf, verschwinden aber meist nach einiger Zeit wieder. Bei manchen Menschen nisten sich die Töne jedoch über längere Zeit ein und können sehr unangenehm sein - Diagnose Tinnitus?

Weitere Informationen

Gast im Studio:

Dr. med. Roy Süssmann
Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Große Bockenheimer Str. 41
60313 Frankfurt am Main
Telefon: 069 13383095
E-Mail: kontakt@hno-fressgass.de
Internet: www.hno-fressgass.de/

Ausgewählte Adressen in Hessen für Tinnitus und Hyperakusis

Ende der weiteren Informationen

Die Dauertöne können ein Warnsignal des Körpers sein, die darauf hinweisen, dass bei den Betroffenen im körperlichen oder seelischen Bereich etwas nicht in Ordnung ist. Tinnitus kann sich aber auch zu einer eigenständigen Krankheit entwickeln.

Ob Singen, Sprechen oder Schreien, der Kehlkopf ist ganz wesentlich an der Lautbildung des Menschen beteiligt. Entzündet sich die Kehlkopfschleimhaut, sind Heiserkeit und Husten typische Symptome. Auslöser ist oftmals eine Virusinfektion. Aber auch lautes Reden, Schreien, trockene Luft oder Zigarettenrauch können zu einer Kehlkopfentzündung führen. "service: gesundheit" zeigt, welche Ursachen Tinnitus haben kann, wann man unbedingt zum Arzt gehen sollte und welche Methoden und Therapien helfen können.

Tinnitus: Ohrgeräusch in Endlosschleife

Videobeitrag

Video

zum Video Tinnitus

Ende des Videobeitrags

Es rauscht, pfeift, zischt oder rattert im Ohr, und bei fast jedem ist ein solches Geräusch schon mal kurz im Ohr aufgetaucht und zum Glück kurz darauf wieder vollständig verschwunden. [mehr]

"Hyperakusis" - Alltagsgeräusche verzerrt und viel zu laut

Videobeitrag

Video

zum Video Hyperakusius

Ende des Videobeitrags

Schwerhörigkeit kennt jeder, dass es aber auch ein "zu viel" an Tönen gibt, wissen nur Wenige. Obwohl die so genannte "Hyperakusis" häufig vorkommt und oft Menschen betrifft, die bestimmte Frequenzen schlecht hören. [mehr]

Das geht auf die Stimme

Videobeitrag

Video

zum Video Kehlkopfentzündung

Ende des Videobeitrags

Bei einer Stimmband- oder Kehlkopfentzündung verordnen Ärzte in der Regel Sprechverbot für einige Tage. Viele Patienten halten das jedoch nicht ein. Man kann ja schließlich flüstern, oder? [mehr]

Weitere Informationen

Ausgewählte Adressen in Hessen für Tinnitus und Hyperakusis

Deutsche Tinnitus-Liga e.V. (DTL)
Postfach 210351 42353 Wuppertal
Telefon: 0202 24652-0 (Zentrale)
E-Mail: dtl@tinnitus-liga.de
Internet: www.tinnitus-liga.de

Deutsche Gesellschaft für Hals- Nasen- Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, e.V.
Geschäftsstelle
Friedrich-Wilhelm-Str. 2
53113 Bonn
Telefon  0228 923922-0
E-Mail: info@hno.org

Tinnitus-Klinik Dr. Hesse
am Krankenhaus Bad Arolsen
Große Allee 50
34454 Bad Arolsen
Telefon: 05691 800330
E-Mail: info@tinnitus-klinik.net
Internet: www.tinnitus-klinik.net

MEDIAN Kaiserberg-Klinik
Bad Nauheim
Am Kaiserberg 8-10
61231 Bad Nauheim
Telefon: 06032 7030
Internet: www.median-kliniken.de/de/standorte/median-kaiserberg-klinik-bad-nauheim/klinikprofil/

HELIOS Rehakliniken Bad Berleburg - Baumrainklinik
Lerchenweg 8
57319 Bad Berleburg
Telefon: 02751 8830000
Internet: http://www.helios-kliniken.de/klinik/bad-berleburg-baumrainklinik.html

Tinnitus Hyperakusis Zentrum
Goethestraße 21
60313 Frankfurt
Telefon: 069 20336
E-Mail: kontakt@tinnitusabhilfe.de
Internet: http://www.tinnitus-frankfurt.de/

Tinnitus-Center der Kopfklinik Frankfurt GmbH
Dreieichstraße 59
60594 Frankfurt/Main
Telefon: 069 507758-0
E-Mail: info@tinnitus-center-frankfurt.de
Internet: http://www.tinnitus-center-frankfurt.de/

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Mathias Münch

Sendung: hr-fernsehen, "service: gesundheit", 28.09.2017, 18:50 Uhr