Wie können wir uns vor einem Herzinfarkt oder anderen Herzerkrankungen schützen? Welche modernen Therapiemöglichkeiten gibt es? Bestimmt das Tempo, in dem unser Herz schlägt, darüber wie lange wir leben?

Manchen Wissenschaftlern zufolge gibt es ein bestimmtes Guthaben an Herzschlägen, das wir für unser Leben zur Verfügung haben. Je langsamer unser Herz schlägt, desto länger leben wir also? Körperliche Belastung aber auch psychischer Stress beeinflussen das Tempo, unseres Herzschlags. Wie viele Schläge pro Minute sind optimal, damit unser Herz gesund bleibt? Und wie können wir das erreichen?

Außerdem: Blutdruck senken ohne Medikamente - helfen einfache Ernährungstricks gegen erhöhten Blutdruck? Wir machen den Test.

Die Themen der Sendung:

Ein hoher Puls – Risiko für Herzinfarkt steigt

Videobeitrag

Video

zum Video Ein hoher Puls – Risiko für Herzinfarkt steigt

Ende des Videobeitrags

Eine Untersuchung der Uniklinik Saarbrücken zeigt, dass gesunde Menschen mit einem niedrigen Puls länger leben als Menschen mit einem hohen Ruhepuls. [mehr]

Schlafstörungen sind Stress für unser Herz

Videobeitrag

Video

zum Video Schlafstörungen sind Stress für unser Herz

Ende des Videobeitrags

Viele Menschen können nicht einschlafen, wachen während der Nacht immer wieder auf oder empfinden ihre Schlafdauer als zu kurz. Nach Ansicht von Experten leiden mehr als zehn Prozent der Deutschen unter unspezifischen Schlafstörungen. [mehr]

Herzinfarkt – Bei Frauen oft zu spät erkannt

Videobeitrag

Video

zum Video Herzinfarkt – Bei Frauen oft zu spät erkannt

Ende des Videobeitrags

Vier Fünftel aller Herz-Kreislaufkrankheiten werden durch Ablagerungen in den Blutgefäßen verursacht. Verkalken die Herzkranzgefäße, droht ein Herzinfarkt. [mehr]

Erste Hilfe bei Herzstillstand

Videobeitrag

Video

zum Video Erste Hilfe bei Herzstillstand

Ende des Videobeitrags

Es passiert in Deutschland 80.000 Mal im Jahr: Bei einem Menschen bleibt plötzlich das Herz stehen. Nur zehn Prozent überleben hierzulande solch einen Vorfall. [mehr]

Durch gezielte Ernährung Blutdruck senken

Videobeitrag

Video

zum Video Durch gezielte Ernährung Blutdruck senken

Ende des Videobeitrags

Ein halber Liter Rote-Bete-Saft täglich senkt den Blutdruck. Auch eine vegetarische oder fleischarme Vollkorn-Ernährung wirkt sich günstig auf den Blutdruck aus. [mehr]

Weitere Informationen

Unsere Experten

Prof. Dr. Thomas Wendt
Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin
Kardiocentrum Frankfurt, Praxis Innenstadt
Roßmarkt 23
60311 Frankfurt
Telefon: 069/9130910
E-Mail: info@prof-wendt.de
Infos unter: www.prof-wendt.com

Priv.-Doz. Dr. med. Claudia Walther
Fachärztin für Innere Medizin / Kardiologie
Oberärztin
Kerckhoff-Klinik GmbH
Abteilung Kardiologie
Benekestr. 2 – 8
61231 Bad Nauheim
Telefon: 06032/9962191
E-Mail: kardiologie@kerckhoff-klinik.de
oder info@kerckhoff-klinik.de
Infos unter: Internet: www.kerckhoff-klinik.de

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Kontaktadressen

Deutsche Herzstiftung e. V.
Vogtstraße 50
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/9551280
E-Mail: info@herzstiftung.de
Internet: www.herzstiftung.de

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e. V. (DGK)
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Telefon: 0211/6006920
E-Mail: info@dgk.org
Internet: www.dgk.org

Deutsche Gesellschaft zur Prävention und Rehabilitation von Herz- Kreislauferkrankungen e. V.(DGPR)
Friedrich-Ebert-Ring 38
56068 Koblenz
Telefon: 0261/309231
E-Mail: info@dgpr.de
Internet: www.dgpr.de

Berufsverband Deutscher Internisten e. V
(BDI e. V.) / Geschäftsstelle
Schöne Aussicht 5
65193 Wiesbaden
Telefon: 0611/181330
E-Mail: info@bdi.de
Internet: www.internisten-im-netz.de

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Internetlinks

www.herzstiftung.de
Veranstaltungstipps zu den Herzwochen und viele Informationen rund um Bluthochdruck und andere Herzerkrankungen.

www.herzstiftung.de/pdf/Checkliste-Herzrasen.pdf
www.herzstiftung.de/Blutdruck-Anstieg-Notarzt-rufen.html

Fragenliste für Betroffene mit Herzrasen, die Betroffene auf den Seiten der Deutschen Herzstiftung herunterladen können. Die Fragen sollten Sie vor dem Arztbesuch sorgfältig beantworten und alles zusammen zum nächsten Arztbesuch mitnehmen. Mehr Informationen gibt es auch unter: www.herzstiftung.de/Herzrasen.html

www.patientenleitlinien.de/Bluthochdruck/bluthochdruck.html
Patientenleitlinie Bluthochdruck (= Arterielle Hypertonie), herausgegeben vom Medizinischen Wissensnetzwerk evidence.de der Universität Witten-Herdecke. Richtet sich speziell an Patienten und deren Angehörige und ist daher gut verständlich auch für Laien.

www.ernaehrung.de/tipps
Ernährungstipps für besondere Situationen auf den Internetseiten des deutschen Ernährungsberatungs- und -informationsnetz DEBInet. Beispielsweise für Menschen mit Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und andere Krankheiten, die das Risiko für Herz-Kreislaufkrankheiten erhöhen.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Buchtipps

Petra Schirdewahn
Herz aus dem Takt. Über die Entstehung und Behandlungsmöglichkeiten von Herzrasen
Wagner Verlag, 1.Aufl. 2013
ISBN-10: 3862799506
ISBN-13: 978-3862799503
Preis: 24,80 Euro
Despina Muth-Seidel, Klaus Langes, Anna Stretz, Christof Hermann-Lingen

Leben mit Herzrhythmusstörungen: Hilfe und Selbsthilfe bei Angst, Depression und Trauma
Borgmann Media, 1.Aufl. 2013
ISBN-10: 3938187999
ISBN-13: 978-3938187999
Preis: 19,95 Euro
Martin Middeke, Klaus Völker, Claudia Laupert-Deik

Bluthochdruck senken ohne Medikamente: Ihr Blutdruck-runter-Programm - Risikofaktoren erkennen und ausschalten
Trias Verlag, 7., vollst. überarbeitete Auflage 2010
ISBN-10: 3830435487
ISBN-13: 978-3830435488
Preis: 22,95 Euro

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Unser Herz - jeder Schlag zählt", 13.11.2017, 21:00 Uhr