Aufgeschnittener Kartoffelstrudel
Für den Kartoffelstrudel eignet sich fertiger Strudel-, Filo- oder Yufkateig. Bild © Imago

Dieses herzhafte und leckere Rezept stammt von Volker Hintz von "Der Löwe-das Lokal" in Frankfurt-Zeilsheim.

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Pellkartoffeln
  • 4 Schalotten
  • 50 g Speckwürfel
  • 60 g Butter flüssig
  • 3 Eigelb
  • 150 ml Sahne
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz & Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 Paket Strudelteig bzw. Filo- oder Yufkateig (250 g)
  • 200 g Schmand

Zubereitung:

Für die Strudelmasse die Kartoffeln grob raspeln und in eine große Schüssel geben. Die klein geschnittenen Schalotten und den fein gewürfelten Speck in der Butter anschwitzen, abkühlen lassen und zu den Kartoffeln geben.

Zwei Eigelbe mit der Sahne und den fein gehackten Kräutern verrühren und über die Kartoffeln gießen. Würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Die Masse mit einem Kochlöffel vermengen.

Ein Strudelblatt auf die Arbeitsplatte legen, mit flüssiger Butter bestreichen, ein nächstes darauf legen und dieses an den Rändern bestreichen. Die Hälfte der Kartoffelmasse, mit jeweils 3 cm Rand rechts und links, auf den Teig geben und einrollen. Die Ränder zusammen drücken. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und erneut von außen mit der restlichen Butter und dem verbliebenen Eigelb bestreichen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen. Den Strudel herausnehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Mit einem Sägemesser in ca. 5 cm breite Stücke schneiden.

Den Schmand mit fein geschnittenem Schnittlauch und Salz und Pfeffer glattrühren. Strudel mit dem Schmand servieren.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "service: trends", 31.01.2017, 18:50 Uhr