Die Frankfurter "Tatort"-Kommissare Charlotte Sänger und Fritz Dellwo werden mit den Themen des Altwerdens und der Einsamkeit konfrontiert: Eine alte Frau wird tot in ihrer Wohnung gefunden.

War es das einsame, aber natürliche Ende eines Menschenlebens - oder ein Gewaltverbrechen? Obwohl äußerliche Hinweise fehlen, stellt die Gerichtsmedizin fest, dass die alte Frau tatsächlich ermordet wurde. Ihr Erspartes, das sie in ihrer Wohnung versteckt hatte, ist verschwunden. Dellwo und Sänger nehmen sich der Sache an und stoßen bei ihren Recherchen auf eine ganze Serie rätselhafter Todesfälle älterer Damen im Bahnhofsviertel. Sie alle sind angeblich an Herzversagen gestorben, und sie alle haben kurz vor ihrem Tod ihre Ersparnisse von der Bank geholt. Die Polizei nimmt einen Junkie aus dem Bahnhofsviertel als möglichen Täter fest. Für Sänger und Dellwo hat sich der Fall damit aber nicht erledigt. Sie wundern sich, dass bei allen Opfern Kleidungsstücke eines bestimmten Frankfurter Pelzhändlers gefunden wurden ...

Darsteller:
Charlotte Sänger: Andrea Sawatzki
Fritz Dellwo: Jörg Schüttauf
Fromm: Peter Lerchbaumer
Kruschke: Oliver Bootz
Dr. Scheer: Thomas Balou Martin
Frau Anuscheck: Elisabeth Wiedemann
Herr Nilgens: Friedrich Schoenfelder
Michael Rost: Jan Henrik Stahlberg
Ina Springstub: Chrissy Schulz
Gerichtsmedizinerin: Iris Böhm
Frau Kleinschmidt: Edeltraud Schubert
Jerry: Henning Peker
und andere
Musik: J. J. Gerndt
Szenenbild: Erik Rüffler
Kamera: Armin Alker
Drehbuch: Stefan Falk
und Thomas Freundner
Regie: Thomas Freundner