Der Tod seiner geliebten Frau hat den Hamburger Handschuhfabrikanten Kurt Tobaben aus der Bahn geworfen. Einsam und verzweifelt reist er an den Ort, an dem er mit ihr glückliche Stunden verbrachte: Travemünde. Dort lernt Kurt die sympathische Serviererin Luzy Ditten kennen. Sie ist weitaus jünger als er, doch in ihrer Anwesenheit gewinnt Kurt langsam seine Lebensfreude zurück. Er beschließt, Luzy als „persönliche Gesellschafterin" mit nach Hamburg zu nehmen, wo sein Umfeld voller Unverständnis reagiert. Vor allem Kurts Tochter Karin empfindet die neue Beziehung ihres Vaters als Affront. Seit langem schwelende Konflikte drohen plötzlich zu eskalieren, und Kurt muss erkennen, dass er sich seinen Verantwortungen zu stellen hat: als Firmenchef, als Familienpatriarch - und als gereifter Liebhaber. - In dem gefühlvollen Drama „Frischer Wind" kehrt ein gebrochener Witwer mit Hilfe einer jungen Kellnerin ins Leben zurück - und nicht nur er erlebt dabei so manche Überraschung.

Darsteller:
Kurt Tobaben: Günther Maria Halmer
Luzy Ditten: Teresa Weißbach
Karin Kracht: Floriane Daniel
Ruth Brede: Ingeborg Westphal
Viktor Kracht: Dirk Martens
Kai Tobaben: Ole Tillmann
Sophie Kracht: Farina Flebbe
Dorothea Finke: Angelika Thomas
Alexander Lutz: Stephan Benson
Karl Dormagen: Joachim Kappl
Bea: Nadja Grotefendt
Dr. Grote: Helmut Gentsch
und andere
Drehbuch: Gabriele Kreis
Musik: Eike Hosenfeld und Moritz Denis
Kamera: Guntram Franke
Regie: Imogen Kimmel