Im Kronberger Opelzoo wird Jagd auf kleine Enten gemacht, um sie zu retten. Denn in der neuen Großvoliere hat der Wasservogelnachwuchs natürliche Feinde zu fürchten: Großvögel könnten die putzigen Entenküken als leckeres Futter missverstehen. Also müssen die Pflegerinnen und Pfleger bei einer großen Fangaktion den neuesten Wurf von Mutter Ente einsammeln und in ein anderes Revier bringen, bis die Küken groß genug sind, sich gegen Ibis und Co. zu behaupten. Vor den Mishmi-Takins haben die Tierpfleger im Frankfurter Zoo großen Respekt. Die Bergziegen aus dem Himalaya haben kräftige, spitze Hörner und sind oft schlecht gelaunt. Deshalb sind einige Sicherheitsmaßnahmen zu beachten, wenn den Tieren frisches Grünfutter in die Anlage gebracht wird.