Neue Strauße braucht der Zoo. Ein Ausflug nach Sachsen soll Abhilfe schaffen. Aber Mandy und Peggy, zwei Straußenhennen aus Leipzig, wollen keinesfalls freiwillig den Transporter betreten. Da wird auch das Aussteigen in Frankfurt spannend. Im Exotarium hat es Thomas Hüge mit seinen Pythons schon einfacher: Die beiden Würgeschlangen dürfen ein neues Terrarium beziehen. Bei den Nashörnern ist Schmusestunde, denn eine Zoo-Mitarbeiterin nutzt jede Gelegenheit, Kalusho und Tsororo zu streicheln. Im Opel-Zoo gedeiht das Elch-Kälbchen prächtg. Aber eines der Erdmännchen ist schwer verletzt. Der arme Socke wurde von seinen Artgenossen aus der Gruppe gebissen. (Der 54. Teil folgt am 21. Januar.)