Steintals Stadtväter sind in Bedrängnis. Ein reicher Bürger hat die Gemeinde als Erben einer beträchtlichen Hinterlassenschaft eingesetzt. Allerdings ist die Erbschaft mit einer Auflage verbunden: Ein Stadtrat muss zum Vormund seiner einzigen Tochter eingesetzt werden. Besagte junge Dame heißt Biggi, ist knapp 16 Jahre alt und hat es faustdick hinter den Ohren. Sämtliche Stadträte wehren sich mit Händen und Füßen gegen die Zumutung, künftig Biggis Erziehung zu übernehmen. Am Ende bleibt die Sache wieder einmal an Vater Hesselbach hängen. Der ahnt dunkel, was ihm damit aufgehalst wurde, aber seine schlimmsten Erwartungen werden eher noch übertroffen. Dieses Mündel ist wirklich eine Strafe, allerdings eine recht hübsche ...

Darsteller:
Herr Hesselbach: Wolf Schmidt
Frau Hesselbach: Liesel Christ
Mündel Biggi: Witta Pohl
Biggis Freundin: Ilona Göbel
Fräulein Lohmeier: Sophie Cossäus
Frau Plischke: Edith Hanke
Stadtrat Dengler: Ernstwalter Mitulski
Frau Siebenhals: Lia Wöhr
(ARD-Erstsendung: 21. Dezember 1966)