"Hessen von oben" führt diesmal über Städte und Dörfer, zeigt Hessens ganze Vielfalt, vom Fachwerk bis zum Wolkenkratzer. Malerisch schöne Städte und Dörfer werden überflogen. Viele von ihnen sind wahre Schmuckstücke.

Heli und Drohne zeigen von oben eine ganz neue Perspektive der Orte, die viele Hessen so noch nicht kennen. Es geht von Hirschhorn, "der Perle des Neckartals", dem südlichsten Zipfel, bis zur nördlichsten Stadt Bad Karlshafen. Von oben erkennt man hier reines Barock, in regelmäßigen Karrees angelegt - das gibt es so nur vom Heli zu sehen. Ganz nah werden die Städte Hessens überflogen.

Nirgendwo auf der Welt stehen historische Gebäude und Wolkenkratzer so nah beieinander wie in Frankfurt. Der Dom war Frankfurts allererster Wolkenkratzer. Überflogen werden Kassel mit seiner Wilhelmshöhe und den Wasserspielen, Darmstadts Mathildenhöhe und die Wiesbadener Marktkirche. Von hier geht es nach Kiedrich, einem echten Juwel inmitten von Weinbergen - auch Schatzkästlein der Gotik genannt, mit der Wallfahrtskirche St. Valentin und der kleinen Michaelskapelle. Und wer hat in Michelstadt schon mal die Möglichkeit gehabt, das berühmte Dach des Rathauses von oben zu sehen? „Hessen von oben“ zeigt hessische Städte und Dörfer – ganz anders, atemberaubend und völlig neu.

Ein Film von Natascha Rhein