Der nächtliche Einbruch in die Dorfkirche von Haidbach gilt einer kostbaren Christopherus-Figur aus dem 15. Jahrhundert. Ein Brief des Täters, der sich als junger Holzschnitzer ausgibt, fordert den Pfarrer auf, nichts zu unternehmen, sonst müsse die „nur ausgeliehene“ Figur verbrannt werden. Nach kurzem Zögern riskiert es der Pfarrer, Kommissar Freytag einzuschalten, der mit aller Vorsicht und einer getarnten Fahndung auf die Suche geht. Er stößt auf einen zwielichtigen Kunsthändler. Unter dessen Stammkunden findet er einen sammelwütigen Auftraggeber, der weder nach dem Preis noch nach der Herkunft eines Stückes fragt, das er besitzen will.

Darsteller:
Kommissar Werner Freytag: Konrad Georg
Kriminalhauptmeister Peters: Willy Krüger
Inspektor Junkermann: Dieter Möbius
Dr. Stephan, Polizeichemiker: Ralf Gregan
Inspektor Steinauer: Manfred Spies
Hilde Freytag: Ursula Traun
Dr. Kamberger: Helmuth Schneider
Inspektor Holzer: Gerhard Einert
sowie Gerhart Einert, Carl Baierl, Ado Riegler, Arthur Förschler, Jos Hartmann, Art Braus, K. G. Gensichen, Dieter Thoms
und andere
Drehbuch: Bruno Hampel
Regie: Hans Stumpf