Es ist wie verhext: Kaum setzt Pfarrer Braun einen Fuß in seine idyllische neue Gemeinde Pfaffenberg, da geschieht bereits ein Verbrechen. Die hübsche Fremdenführerin Rosa wird tot aufgefunden. Unter Mordverdacht steht ihr Ex-Liebhaber Matej, der kurz darauf Pfarrer Braun um Kirchenasyl bittet. Der unfähige Ortspolizist Hagenow und der fremdenfeindliche Kommunalpolitiker Dr. Bartels halten Matej für schuldig, weil er ein Ausländer ist. Braun sieht das anders und nimmt die Ermittlungen auf, die ihn rasch in einen Sumpf aus Liebe, Verrat und Kommunalpolitik führen. Zum Glück steht dem gewitzten Pfarrer wieder Kommissar Geiger zur Seite, der zu einem Überlebenstraining im Elbsandsteingebirge verdonnert wurde. - In dieser pointiert inszenierten Krimikomödie aus der erfolgreichen Pfarrer-Braun-Reihe verschlägt es den bajuwarischen Hobbyermittler diesmal in den Osten Deutschlands.

Darsteller:
Pfarrer Braun: Ottfried Fischer
Margot Roßhauptner: Hansi Jochmann
Kommissar Geiger: Peter Heinrich Brix
Bischof Hemmelrath: Hans-Michael Rehberg
Priester Mühlich: Gilbert von Sohlern
Johannes: Daniel Mezger
Matej Topol: Roman Knizka
Veronica Bartels: Ute Willing
Dr. Bartels: Oliver Stritzel
Hagenow: Peter Kremer
Wirt Kobilke: Veit Stübner
Rosa Grevenich: Friederike Kempter
und andere
Drehbuch: Arndt Stüwe
Musik: Martin Böttcher
Kamera: Stefan Spreer
Regie: Ulrich Stark