Pfarrer Braun eilt ans Sterbebett von Marietta von Junkersdorf. Doch die sieche Gräfin bittet nicht etwa um die letzte Ölung – Braun soll die eigenwillige Aristokratin mit ihrer Jugendliebe Max vermählen. Marietta will auf diese Weise die habgierigen Verwandten austricksen, die schon ungeduldig auf ihr Ableben warten. Braun ahnt nicht, in welches Wespennest von Erbschleichern er damit sticht – bis zunächst der Hausmeister und kurz darauf der frisch gebackene Gemahl unter merkwürdigen Umständen zu Tode kommen. In dieser schwierigen Situation bittet die todkranke Gräfin ihren Pfarrer nicht nur um seelischen, sondern auch um kriminalistischen Beistand. Braun nimmt eine Prise Schnupftabak und beginnt mit seinen Ermittlungen … - „Pfarrer Braun: Das Erbe von Junkersdorf“ setzt die humorvolle Krimireihe um den pfundigen Hobbydetektiv fort, mit Ottfried Fischer, Antonio Wannek, Hans-Michael Rehberg, Gilbert von Sohlern, Hansi Jochmann, Peter Heinrich Brix und Rosemarie Fendel.

Darsteller:
Pfarrer Braun: Ottfried Fischer
Margot Roßhauptner: Hansi Jochmann
Armin: Antonio Wannek
Bischof Hemmelrath: Hans-Michael Rehberg
Priester Mühlich: Gilbert von Sohlern
Kommissar Geiger: Peter Heinrich Brix
Gräfin Marietta: Rosemarie Fendel
Butler Max: Elert Bode
Arthur: Wolfgang Hinze
Elisabeth: Sabine Vitua
Joana: Annalena Duken
Bernd v. Höllerich: Joachim Kretzer
Pater Bernhard: Ulrich Gebauer
Hausmeister Butzke: Hubert Burczek
Wachmann: Rainer Haustein
Dorfpolizist: Norbert Mahler
und andere
Drehbuch: Cornelia Willinger und Stephan Reichenberger
Musik: Martin Böttcher
Kamera: Thomas Meyer
Regie: Wolfgang F. Henschel