Hannes Herbst, Besitzer einer renommierten Autowerkstatt für edle Oldtimer, schätzt nichts mehr als Ruhe und Ordnung in seinen vier Wänden. Damit ist es jedoch vorbei, als unerwartet seine Schwester vor der Türe steht. Esther muss für ein paar Tage ins Krankenhaus und hat niemanden, der auf ihre beiden kleinen Söhne Bruno und Jonathan aufpasst. Zunächst wehrt Hannes sich mit Händen und Füßen gegen diesen Job, zumal er mit Esther seit Jahren zerstritten ist. Doch er kann sie nicht hängen lassen und gibt schweren Herzens nach. So kommt es, wie es kommen muss: Die beiden lebhaften Jungs mischen das perfekt geregelte Leben des passionierten Einzelgängers gehörig auf. Das Unheimliche daran ist: Gegen seinen Willen findet Hannes Gefallen an der neuen, chaotischen Situation, denn er ist plötzlich Onkel. - Die Rolle des strengen Onkels, der sein Herz für Kinder entdeckt, ist wie geschaffen für den vielseitigen österreichischen Darsteller Fritz Karl, der hier sein komödiantisches Talent aufblitzen lässt. An seiner Seite sind Elena Uhlig, Tina Ruland, Christian Tasche und Dagmar Sachse zu sehen.

Darsteller:
Hannes Herbst: Fritz Karl
Esther Wortmann: Elena Uhlig
Lilli Schneider: Tina Ruland
Jonathan Wortmann: Paul von Kunhardt
Bruno Wortmann: Orlando Lenzen
Susi Schneider: Johanna Kroll
Astrid Schmitz: Maria Sebaldt
Maren Seelhof: Dagmar Sachse
Gino Andreardi: Giovanni Luzi
Fritz Kaminski: Christian Tasche
Sebastian Schäfer: Stephan Ullrich
Dr. Jürgen Weber: Josef Wolf
Schwester Marianne: Constance Craemer
Stefan Pallas: Rolf Berg
Kevin Pochulski: Fritz Schäfer
und andere
Drehbuch: Stefan Kuhlmann
Musik: Titus Vollmer
Kamera: Roman Nowocien
Regie: Michael Kreindl