Freddy ist 18 Jahre alt und fühlt sich weder von seinen Eltern noch von den Kollegen verstanden. Ständig hat er Streit mit seinem Stiefvater, der ihn wie einen kleinen Jungen behandelt. Auch die Kollegen nehmen ihn nicht ernst und hänseln ihn wegen seines Asthma-Leidens. Freddy will weg von zu Hause und allen beweisen, was in ihm steckt. Ziel seiner Wünsche ist das Häuschen seines alten Freundes Kulle. Darin möchte er zusammen mit seiner Freundin Helga die Wärme und Geborgenheit finden, die er bei den Eltern so sehr vermisst. Kulle ist vorbestraft, hat sich aber von seiner Vergangenheit gelöst. Ohne es zu wollen, gibt er Freddy ein paar Tipps aus seiner reichhaltigen kriminellen Vergangenheit. Dieser will sie für einen großen Coup nutzen. Zwar können die Kriminalisten Freddys Plan nicht vereiteln, sie retten ihm aber letztendlich das Leben.

Darsteller:
Hauptmann Fuchs: Peter Borgelt
Helga: Petra Dobbertin
Hermann Zieske: Stefan Lisewski
Kulle: Fred Delmare
Leutnant Schulz: Hans-Georg Körbel
Traudel Zieske: Heidemarie Wenzel
Freddy: Dirk Nawrocki
und andere
Drehbuch: Hariette Plath
Kamera: Horst Klewe
Regie: Thomas Jacob