Als Bruno von seiner Mutter erfährt, dass er adoptiert wurde, bricht für ihn eine Welt zusammen. Er bittet sie inständig, niemandem davon zu erzählen. Auch vor seinen Freunden will Bruno diese Nachricht geheim halten. Als er dann seine Mutter und Frau Bräuning bei einem Gespräch sieht, dreht Bruno durch und verlässt Hals über Kopf das Internat. Karla, Coco und Marie Luise machen sich auf die Suche nach ihm. Sie fischen sein Basecap aus dem Fluss. Berger schaltet die Polizei ein, und Frau Bräuning macht sich mit Einstein auf den Weg. Einstein findet mit Hilfe von Brunos Basecap den durchgefrorenen Jungen am Fluss. Behutsam versucht Frau Bräuning Bruno zu beruhigen, der fasst Vertrauen und kehrt mit ihr zum Internat zurück. Bruno will unbedingt seine leibliche Mutter kennenlernen. Als er ihren Namen erfährt, macht er sich auf die Suche. Mathe-As Tim ist Bergers neuer Liebling. Gern erledigt er für Berger hier und da ein paar Aufgaben. Nur aufpassen muss Tim, dass Berger ihn nicht dabei erwischt, wie er Mounir ein paar Mathe-Hausausaufgaben „verkauft“. Doch Berger riecht den Braten bereits. Als dann auch noch in der nächsten Mathearbeit alle Schüler eine glatte 1 schreiben, wird Berger wütend. Tim hatte für ihn die Klassenarbeiten kopiert. Tim wehrt sich und entdeckt das Missverständnis. An Bergers Kopiervorlage hing der Lösungszettel … (Der 542. Teil folgt am 11. Dezember.)

Darsteller:
Bruno: Ferdinand Dölz
Tim: Max Reschke
Max: David Röder
Frau Schneider: Susanne Szell
Herr Schneider: Michael Jeske
Lars Harnack: Maximilian Grill
Michael Berger: Robert Schupp
Elisabeth Bräuning: Mirja Mahir
Heinz Pasulke: Gert Schaefer
Dr. Franka Steiner: Ramona Kunze-Libnow
und andere
Drehbuch: Andreas Knaup
Regie: Sabine Landgraeber