Berliner Kapriolen: Schreckgespenst oder Chance für Hessen? In Berlin ist kein Königsweg für eine Regierungsbildung absehbar: Die Jamaika-Koalition ist passé, eine Minderheitsregierung wäre machbar, Neuwahlen lehnt der Bundespräsident ab - und eine Große Koalition scheint wahrscheinlich.

Politiker aus Hessen sitzen mit am Verhandlungstisch. Die lange Regierungssuche hat Folgen: Europäische Entscheidungen bleiben liegen, Gelder für die Länder sind nicht abrufbar. Welches Modell einer Regierungsbildung würde Hessen guttun? Sind Hessens Politiker auf eine Wiederauflage der Großen Koalition vorbereitet? Nächstes Jahr im Herbst wird auch in Hessen gewählt. Ein Termin steht noch nicht fest. Aber was, wenn es auch wieder eine Bundestagswahl geben müsste? Darüber diskutieren in der Sendung "Schlossplatz 1" die hessischen Fraktionsvorsitzenden im Landtag: Michael Boddenberg, CDU; Thorsten Schäfer-Gümbel, SPD; Mathias Wagner, Bündnis 90/Die Grünen; Janine Wissler, Die Linke; René Rock, FDP.

Moderation: Ute Wellstein

Sendung: hr-fernsehen, "Schlossplatz 1", 06.12.2017, 22:45 Uhr