Wie formt und beeinflusst das Klima den Boden im Weinberg, wie weit runter fällt Schnee in den Alpen und welche Vogelarten leiden unter der Trockenheit besonders stark?

Aus Gestein wird über die Jahrhunderte durch Wind, Regen, Sonne und wechselnde Temperaturen Sand, Felsen, Kieselsteine und fruchtbarer Boden. Das Wetter und das Klima sind es, die diese sehr langsame Verwitterung bewerkstelligen. Und man kann im Boden lesen. Aber wie? Svenja Brockmüller und Daniel Volz von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, die im GeoPark Odenwald normalerweise Schulkindern die Verwitterungsprozesse im Weinberg erklären, haben unserer „allewetter!“-Reporterin Simone Kienast heute einmal eine kleine Bodenkunde erteilt. Immer mit dabei: Der Klimakoffer, mit dem kleine Experimente gemacht und Proben genommen werden...

Weitere Informationen

Weitere Themen der Sendung

  • Kaltfronten der vergangenen Wochen und Temperaturstürze
  • Schneefallgrenze in den Alpen
  • Hurrikan „Lane“ trifft Hawaii
Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Gesprächsgast am Donnerstag, 23. August 2018

Bernd Petri
Ornithologe, NABU Groß-Gerau

zum Thema:
So sehr leiden auch die hessischen Vögel unter der Trockenheit und Hitze

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, alle wetter!, 23.08.2018, 19:15 Uhr

Weitere Informationen

Gesprächsgast am Freitag, 24. August 2018

Dipl.-Ing. Peter Paul Thoma
Gebäudeenergieberater im Bereich Sanitär, Heizung, Lüftung und Klimatechnik, Frankfurt am Main

zum Thema:
Kühlen mit der Fußbodenheizung? - Wie funktioniert das?

Ende der weiteren Informationen