Wie lassen sich Pollen präzise messen? Wie viel Regen hat die Mittelmeerregion abbekommen? Wie gehen Wetterdienste mit dem aktuellen Verlust meteorologischer Daten um?

Im Dezember beginnen die ersten Pollen das Immunsystem von Allergiker zu belasten. Aktuell sind vor allem die Pollen der Birke unterwegs. Die aggressiven Birkenpollen treten zur Blütezeit in besonders hoher Zahl auf. Ein einziger Baum produziert in einem Mastjahr bis zu 100 Millionen Pollen. Um diese präzise in Echtzeit zu erfassen hat die Helmut Hund GmbH aus Wetzlar den Pollenmonitor entwickelt. Unsere „alle wetter!“-Reporterin Simone Kienast hat sich die Pollenmessung heute mal genauer angeschaut. Um 19:15 Uhr erfahren Sie mehr…

Weitere Informationen

Weitere Themen der Sendung

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Gesprächsgast am Mittwoch, 22. April 2020

Florian Pappenberger
Europäisches Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (EZMW)

zum Thema:
Verlust meteorologischer Daten während der Corona-Krise

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Gesprächsgast am Donnerstag, 23. April 2020

Dr. Andreas Marx
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

zum Thema:
Dürremonitor – Trockenheit der vergangen Jahre

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, alle wetter!, 22.04.2020, 19:15 Uhr.

Moderation: Thomas Ranft