Viel Schnee und das nun anstehende Tauwetter sorgen in den Alpen für massive Lawinengefahr, dafür haben die hessischen Wintersportorte mit dem viel zu milden Winterwetter zu kämpfen und unser Gast entlockt dem Apfelwein auch die kleinsten Geschmacksnuancen, denn er ist Apfelweinsommelier

Zwar liegen auf Hessens höchstem Berg der Wasserkuppe 33 Zenimeter Schnee - für den Hochwinter jetzt im Januar ist das aber gar nichts. Auch die Temperaturen von 0°C sind für knapp 1000 Höhenmeter viel zu mild. Und so beklagen die hessischen Wintersportorte den mangelnden Schnee, denn auch die Beschneiung funktioniert bei Plusgraden selbst in den Hochlagen nur zeitweise. Wie die Situation heute Vormittag auf dem Zuckerfeld in der Rhön aussah und wie der Winter nach Wunsch von Harald Jörges, dem Betreiber des dortigen Skiliftes, weitergehen sollte, das erfahren Sie heute Abend ab 19.15 Uhr.

Weitere Informationen

Weitere Themen der Sendung

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Gesprächsgast am Montag, 22. Januar 2018

Michael Stöckl
Apfelweinsommelier aus Frankfurt

zum Thema:
Apfelwein: schlechte Ernte, gute Qualität

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, alle wetter!, 19.01.2018, 19:15 Uhr.

Weitere Informationen

Gesprächsgast am Dienstag, 23. Januar 2018

Dr. Volker Hahn
Universität Hohenheim, Stuttgart
Arbeitsgebiet Sonnenblumen u. Leguminosen

zum Thema:
1000 Gärten 2.0 - Das Soja-Forschungsprojekt

Ende der weiteren Informationen