Wie stark ist die Trockenheit in Hessen aus der Höhe sichtbar? Wo ist die UV-Belastung morgen am höchsten? Wie können Nutzer der WarnWetter-App Wetterereignisse melden?

Hessen gehört in diesem Monat mit lediglich 25 Litern auf den Quadratmeter zu den niederschlagsärmsten Bundesländern. Dies entspricht nur 35 Prozent des Monatssolls. In Wiesbaden hat es im ganzen Juli gerade einmal 10 Liter Regen gegeben. Unser fliegender „alle wetter!“-Reporter Arne Pollmann hat heute mal geschaut, ob die Trockenheit in Hessen auch aus der Höhe sichtbar ist. Um 19:15 Uhr erfahren Sie mehr.

Weitere Informationen

Weitere Themen der Sendung

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Gesprächsgast am Donnerstag, 30. Juli 2020

Hans-Joachim Koppert
Deutscher Wetterdienst (DWD), Leiter der Wettervorhersage

zum Thema:
WarnWetter-App 3.0: Wetterereignisse können nun von Benutzern gemeldet werden

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Gesprächsgast am Freitag, 31. Juli 2020

Christine Jecker
Geschäftsführerin der Touristischen Arbeitsgemeinschaft „Hessisches Kegelspiel“

zum Thema:
Ausflugstipps bei jedem Wetter

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Thomas Ranft

Sendung: hr-fernsehen, "alle wetter", 30.07.2020, 19:15 Uhr