Tee aus der Hagebutte
Tee aus der Hagebutte Bild © Colourbox.de

Tee, Sirup und Marmelade – mit diesen selbstgemachten Hagebutten-Rezepten stärken Sie Ihr Immunsystem und sich bereiten sich auf die kalte Jahreszeit vor.

Hagebuttentee

Zutaten:

  • frisch gepflückte Hagebutten

Zubereitung:

Die gepflückten Hagebutten waschen und den Stiel sowie die schwarzen Härchen an der Spitze der Hagebutte entfernen. Die ganzen Hagebutten – mit den Kernen – etappenweise in einen Mixer geben und für jeweils zehn Sekunden auf der höchsten Stufe klein hacken.

Die zerkleinerten Hagebutten auf einem Backblech verteilen und bei 40 Grad Heißluft für 30 Minuten im Backofen trocknen. Kleiner Tipp: Einen Kochlöffel in die Backofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit besser entweichen kann. Schließlich die Hagebutten abkühlen lassen und luftdicht verschließen.

Für eine Tasse Hagebuttentee drei bis vier Teelöffel des selbstgemachten Tees in einen Teefilter oder Sieb geben und das Ganze in einer Tasse mit kochendem Wasser überbrühen. Mindestens 15 Minuten ziehen lassen – nur so entfaltet die Frucht ihr sanftes Aroma.

Nicht wundern, dass der Tee nur eine leichte Färbung hat und nicht so rot ist, wie man ihn von den gekauften Produkten kennt. Den käuflichen Hagebuttentees wird oft Hibiskus hinzugefügt, der für die Rotfärbung verantwortlich ist.

Hagebuttensirup

Zutaten:

  • 1000 g reife Hagebutten
  • 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm)
  • 0,5 l Wasser
  • 175 g Zucker
  • Saft von einer Zitrone

Zubereitung:

Die gepflückten Hagebutten waschen und den Stiel sowie die schwarzen Härchen an der Spitze der Hagebutte entfernen. Die Früchte durchschneiden, damit sie sich mit dem Zucker besser vermengen. Den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.

Alle Zutaten in einen Kochtopf geben und bei sanfter Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Danach ein paar Stunden ruhen lassen. Anschließend die Masse durch ein Leinentuch oder ein Sieb filtern und den Saft in einem Topf auffangen und noch einmal kurz aufkochen lassen. Schließlich den Sirup in die vorbereiteten Behälter (z. B. Flaschen) füllen.

Täglich oder nach Bedarf einen Teelöffel Sirup mit warmem Wasser oder Tee vermengen und trinken.

Kühl und sonnengeschützt gelagert hält sich der Sirup für mindestens sechs Monate.

Hagebuttenmarmelade

 Zutaten:

  • 1500 g Hagebutten
  • Saft einer halben Zitrone
  • Apfelsaft (nach Bedarf)
  • evtl. Orangensaft
  • 1 kg Gelierzucker

Zubereitung:

Die gepflückten Hagebutten waschen und den Stiel sowie die schwarzen Härchen an der Spitze der Hagebutte entfernen. Die Früchte in 700 ml Wasser eine Stunde weich kochen und anschließend abkühlen lassen.

Schließlich die Früchte durch die "Flotte Lotte" (Passiergerät) drehen oder durch ein Sieb streichen damit Schalen und Kerne zurückbleiben. Das ergibt ca. 700 - 800 g Hagebutten-Mus.

Mus mit Apfelsaft und (nach Bedarf mit wenig Orangensaft) soweit verdünnen, bis eine cremige Masse entsteht. Saft einer halben Zitrone und Gelierzucker dazugeben und einrühren. Am besten über Nacht stehen lassen.

Schließlich sanft Aufkochen und vier Minuten köcheln lassen. Am Ende direkt in dafür vorbereitete Gläser (in heißem Wasser ausgekocht) einfüllen und gleich verschließen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Alles Wissen", 27.09.2018, 20:15 Uhr